Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Behandlungsschritte bei Refertilisierung
0
Menü

Behandlungsschritte bei Refertilisierung

Der Prozess der Umkehrung der Eileiterunterbindung, so dass eine Frau nach einer Eileiterunterbindungsoperation wieder fruchtbar wird, ist ein langer Prozess mit verschiedenen Etappen.

Zu Beginn müssen Frauen, die den Wunsch äußern, wieder schwanger zu werden und ihre Sterilisations-Operation rückgängig machen zu lassen, eine Reihe von Tests bestehen, um festzustellen, dass ihre Ovarialreserve gut ist und dass die bei ihnen durchgeführte Eileiterunterbindung reversibel ist.

Im nächsten Schritt unterzieht sich die Patientin einer Untersuchung ihrer Eileiter, um festzustellen, ob sie repariert werden können und ob sie nach der Operation wieder durchlässig sind.

Durch diese Studien wird der Arzt in der Lage sein, festzustellen, ob die Patientin für eine Refertilisierung geeignet ist.

Während der Operation schneidet der Chirurg den Bereich der Eileiter, der abgebunden, kauterisiert oder blockiert wurde durch, so dass beide gesunden Enden der Tube vernäht und die Eileiterdurchgängigkeit wiederhergestellt werden kann.

Zwei Wochen nach der Operation ist die Patientin vollständig genesen und kann in ihren Alltag aufnehmen.

Später, erst nach 3-4 Monaten, wird jedoch erneut eine Untersuchung der Eileiterdurchgängigkeit mittels einer Histosalpingographie durchgeführt, um den Erfolg der Operation zu beurteilen.

Hier können Sie den kompletten Artikel lesen: ( 19).
durch (gynäkologe), (embryologin), (embryologin) Und (invitra staff).
Letzte Aktualisierung: 01/06/2020
Keine Kommentare