Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Schema zur Wirkungsweise der Hyperprolaktinämie
0
Menü

Schema zur Wirkungsweise der Hyperprolaktinämie

Hyperprolaktinämie ist eine hormonelle Störung, die durch erhöhte Prolaktinspiegel im Blut gekennzeichnet ist. Prolaktin ist ein Hormon, das von der Hirnanhangsdrüse ausgeschüttet wird und dessen Hauptfunktion die Produktion von Muttermilch ist. Dieses Hormon ist jedoch auch an der Produktion und Regulation anderer Sexualhormone beteiligt.

Aus diesem Grund ist bei hohen Prolaktinspiegeln bei Männern die Produktion der Hormone FSH und LH reduziert. Dieser Rückgang von FSH und LH führt zu einer Veränderung der Spermatogenese oder der Spermienproduktion.

Darüber hinaus kann eine Hyperprolaktinämie eine erektile Dysfunktion, den Verlust der Libido und/oder eine niedrige Spermienkonzentration im Sperma verursachen. All dies würde sich negativ auf das Erreichen einer Schwangerschaft auswirken.

Hier können Sie den kompletten Artikel lesen: ( 24).
durch (gynäkologin), (embryologin), (embryologin) Und (invitra staff).
Letzte Aktualisierung: 29/04/2020
Keine Kommentare