Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Eileiterverschluss aufgrund von Endometriose
0
0
Menü

Eileiterverschluss aufgrund von Endometriose

Endometriose ist eine Krankheit, die bei Frauen zu Unfruchtbarkeit führen kann. Sie entsteht durch abnormales Wachstum von Gebärmutterschleimhautgewebe an Stellen außerhalb der Gebärmutterhöhle, wie den Eierstöcken oder Eileitern.

Wenn in den Eileitern Ablagerungen der Gebärmutterschleimhaut auftreten, verstopfen die Eileiter und erschweren das Zusammentreffen von Ei- und Samenzellen. Nach dem Eisprung ist die Eizelle nicht in der Lage, durch den Eileiter zur Gebärmutter zu wandern, und die Befruchtung und anschließende Einnistung des Embryos kann nicht stattfinden.

Hier können Sie den kompletten Artikel lesen: ( 9).
durch (gynäkologin), (gynäkologe), (embryologin) Und (embryologin).
Letzte Aktualisierung: 19/08/2021