Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
FAQs
9
0
Menü

Bis zu welchem Grad wirken sich äußere Umwelteinflüsse auf die Fruchtbarkeit aus?

durch Dr. Javier Domingo del Pozo.
Letzte Aktualisierung: 10/11/2014

Es gibt mehrere Umweltfaktoren oder Toxika, die wichtig sind, insbesondere für die männliche Fruchtbarkeit, wie z.B. die direkte Wärmeeinwirkung, die unter bestimmten Arbeitsbedingungen auftritt, oder die Einwirkung von Strahlung oder einigen Pestiziden, Dioxinen usw.... Auch die Chemikalie Bisphenol A (BPA), mit schädlichen Auswirkungen auf die männliche Fruchtbarkeit, wird bei der Herstellung verschiedener Materialien des täglichen Gebrauchs (Kunststoffe, Harze, PVC) verwendet, die schwer zu vermeiden sind. Zum Beispiel die Klarsichtfolie, die das Innere aller Dosen und Lebensmittelkonserven bedeckt.

Für Sie empfohlen: Welchen Einfluss haben Lebensgewohnheiten auf den Kinderwunsch?.

Dr. Javier Domingo del Pozo
Dr. Javier Domingo del Pozo
MD, PhD
Gynäkologe
Bachelor in Medizin von der Universität Alicante mit Spezialisierung Geburtshilfe und Gynäkologie am H.U Materno Infantil de Canarias. Doktor in Humanreproduktion und Pathologien im weiblichen Reproduktionsorgan von der Universidad de las Palmas de Gran Canaria. Derzeit tätig als Leiter der Kliniken IVI Las Palmas und IVI Teneriffe.
Zulassungsnummer: 353504174
Gynäkologe. Bachelor in Medizin von der Universität Alicante mit Spezialisierung Geburtshilfe und Gynäkologie am H.U Materno Infantil de Canarias. Doktor in Humanreproduktion und Pathologien im weiblichen Reproduktionsorgan von der Universidad de las Palmas de Gran Canaria. Derzeit tätig als Leiter der Kliniken IVI Las Palmas und IVI Teneriffe. Zulassungsnummer: 353504174.