Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Krankheiten x chromosom dominant
0
Menü

Krankheiten x chromosom dominant

X-chromosomal bedingte Erkrankungen mit dominantem Erbgang sind bei Frauen häufiger als bei Männern, da sie sich immer bei Frauen mit mindestens einem betroffenen X-Chromosom bemerkbar machen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass diese kranke Frau die Erkrankung auf ihre Nachkommen überträgt, ist wie folgt:

  • 25%ige Wahrscheinlichkeit eines gesunden Jungen
  • 25%ige Wahrscheinlichkeit einer gesunden Tochter
  • 25%ige Wahrscheinlichkeit eines kranken Sohnes
  • 25%ige Wahrscheinlichkeit einer kranken Tochter

Letztendlich besteht bei dieser Frau nur eine 50%ige Wahrscheinlichkeit, ein gesundes Kind zu bekommen und eine 50ige Wahrscheinlichkeit, ihre Krankheit weiterzugeben.

Hier können Sie den kompletten Artikel lesen: ( 11).
durch (leitender embryologe), (gynäkologin), (frauenärztin), (embryologin) Und (invitra staff).
Letzte Aktualisierung: 19/05/2020
Keine Kommentare