Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
FAQs
9
0
Menü

Was ist die Hauptindikation um eine IVF mit ICSI durchzuführen?

durch Dr. Óscar Oviedo Moreno.
Letzte Aktualisierung: 15/04/2019

Es gibt zwei Arten von In-vitro-Fertilisationstechniken: IVF selbst und intrazytoplasmatische Mikroinjektion von Spermien. Die Hauptindikation für die Durchführung der IVF ist eine mobile Spermienzahl von mehr als 3 Millionen. Daher ist jede Samenprobe unterhalb dieser Zahl ein Indikator für ICSI (schweres männliches Versagen).

Weitere mögliche Indikationen für eine ICSI wären eine frühere gescheiterte IVF-Fertilisation, Samenproben mit Teratozoospermie oder Patienten, die eine Behandlung mit der Präimplantationsdiagnostik benötigen.

Für Sie empfohlen: In welchen Fällen ist eine ICSI nötig?.

Dr. Óscar Oviedo Moreno
Dr. Óscar Oviedo Moreno
Gynäkologe
Abschluss in Medizin und Chirurgie an der Universität von Caldas (Kolumbien) und Facharzt für Innere Medizin an der Pontificia Universidad Javeriana de Bogotá. Hochschulabschluss, der 2003 in Spanien anerkannt wurde. Spezialisierung in Gynäkologie und Geburtshilfe an der Universität Complutense Madrid, mit Ausbildung am Hospital Clínico Universitario San Carlos de Madrid. Facharzt für Reproduktionsmedizin und Abschluss in Gynäkologischem Ultraschall (Stufe I, II und III).
Zulassungsnummer: 282858310
Gynäkologe. Abschluss in Medizin und Chirurgie an der Universität von Caldas (Kolumbien) und Facharzt für Innere Medizin an der Pontificia Universidad Javeriana de Bogotá. Hochschulabschluss, der 2003 in Spanien anerkannt wurde. Spezialisierung in Gynäkologie und Geburtshilfe an der Universität Complutense Madrid, mit Ausbildung am Hospital Clínico Universitario San Carlos de Madrid. Facharzt für Reproduktionsmedizin und Abschluss in Gynäkologischem Ultraschall (Stufe I, II und III). Zulassungsnummer: 282858310.