Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
FAQs
9
0
Menü

Kann eine PID durchgeführt werden, um das Down-Syndrom zu verhindern?

durch Zaira Salvador (embryologin).
Letzte Aktualisierung: 09/08/2018

Ja, ob aufgrund des fortgeschrittenen mütterlichen Alters oder einer Veränderung des Karyotyps, es ist ratsam, bei diesen Frauen eine PID durchzuführen, um die Geburt eines Babys mit Down-Syndrom zu vermeiden. Diese Krankheit ist dadurch gekennzeichnet, dass das dreifache Chromosom 21 vorhanden ist, anstatt nur zwei Chromosomen 21 zu haben, eines vom Vater und eines von der Mutter.

Hier können Sie den kompletten Artikel lesen: Welche Erbkrankheiten erkennt die PID? ( 9).
 Zaira Salvador
Zaira Salvador
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie an der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) und Spezialistin für assistierte Reproduktion mit Masterabschluss in Human Reproduction Biotechnology am Instituto Valenciano de Infertilidad (IVI) und der Universität Valencia.
Embryologin. Abschluss in Biotechnologie an der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) und Spezialistin für assistierte Reproduktion mit Masterabschluss in Human Reproduction Biotechnology am Instituto Valenciano de Infertilidad (IVI) und der Universität Valencia.