Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
FAQs
9
0
Menü

Kann die männliche Fruchtbarkeit nach einer Chemotherapie geschädigt werden?

durch Silvia Azaña Gutiérrez.
Letzte Aktualisierung: 23/02/2021

Ja, die Behandlung mit Chemotherapie kann sogar zu irreversibler Unfruchtbarkeit führen, aufgrund der zytotoxischen Effekte auf die Spermatogenese.

Es wird daher empfohlen, dass der Mann vor Beginn der Behandlung mehrere Spermaproben einfriert. Diese Maßnahme, die als Fertilitätserhaltung bezeichnet wird, ermöglicht es Ihnen, diese Samenproben (vor der Schädigung durch die Chemotherapie) zu verwenden, um in Zukunft eine Schwangerschaft durch assistierte Reproduktionstechniken anstreben zu können.

Für Sie empfohlen: Welche Faktoren haben Einfluss auf die Fruchtbarkeit?.

 Silvia Azaña Gutiérrez
Silvia Azaña Gutiérrez
BSc, MSc
Embryologin
Hochschulabschluss in Gesundheitsbiologie an der Universität von Alcalá und Spezialisierung in klinischer Genetik an derselben Universität. Master-Abschluss in Assistierter Reproduktion von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit den IVI-Kliniken.
Zulassungsnummer: 3435-CV
Embryologin. Hochschulabschluss in Gesundheitsbiologie an der Universität von Alcalá und Spezialisierung in klinischer Genetik an derselben Universität. Master-Abschluss in Assistierter Reproduktion von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit den IVI-Kliniken. Zulassungsnummer: 3435-CV.