Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
FAQs
9
0
Menü

Ist es normal, nach dem Embryotransfer Ovitrelle zu bekommen?

durch Andrea Rodrigo (embryologin).
Letzte Aktualisierung: 22/11/2016

Obwohl die Ovitrelle besonders angezeigt ist, um den Eisprung zu fördern, und daher kurz vor der künstlichen Befruchtung oder der Punktion der Eierstöcke verabreicht wird, zeigen einige Studien gewisse Vorteile der Verabreichung dieses Medikaments nach dem Transfer der Embryonen in IVF-Zyklen.

In jedem Fall handelt es sich um etwas Experimentelles, für das noch keine signifikanten Ergebnisse erzielt wurden.

Hier können Sie den kompletten Artikel lesen: Für was ist Ovitrelle? Verabreichung und Nebenwirkungen ( 10).
 Andrea Rodrigo
Andrea Rodrigo
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie an der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) mit Master-Abschluss in Biotechnologie der assistierten Humanreproduktion, unterrichtet von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit dem Valencianischen Institut für Unfruchtbarkeit (IVI). Postgraduierte Expertin für medizinische Genetik.
Embryologin. Abschluss in Biotechnologie an der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) mit Master-Abschluss in Biotechnologie der assistierten Humanreproduktion, unterrichtet von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit dem Valencianischen Institut für Unfruchtbarkeit (IVI). Postgraduierte Expertin für medizinische Genetik.