Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Tahe Fertilidad
4
2
Menü

Tahe Fertilidad

Analysiert von (invitra staff).
Aktualisiert am 03/11/2020

Beschreibung

Tahe Fertilidad ist eine Kinderwunschklinik mit Sitz in Murcia, Spanien. Sie sind auf die wichtigsten Fruchtbarkeitsbehandlungen spezialisiert, die es heutzutage gibt.

Das Team und das medizinische Personal von Tahe Fertilidad besteht aus erfahrenen Spezialisten der Reproduktionsmedizin. Die gynäkologische Abteilung besteht aus Dr. Ana María Villaquirán Villalba, Dr. Rebeca Jiménez Alfaro und Dr. Manuel Aparicio Caballero. In der Embryologie sind die Experten Emilio Gómez Sánchez, Inmaculada Torres González und Nuria Almunia Santiago tätig.

Bei Tahe Fertilidad weiß man, dass der Erfolg einer Behandlung nur durch die enge Zusammenarbeit aller Fachleute des Zentrums erreicht werden kann: Embryologen, Gynäkologen, Psychologen usw. Ihrer Meinung nach ist es unabdingbar, dass Patienten von Anfang an jederzeit auf kostenlose psychologische Unterstützung zurückgreifen können.

Als medizinische Einrichtung kann die Architektur der Klinik als modern und innovativ bezeichnet werden, die eine einladende, intime und angenehme Atmosphäre schaffen soll. Die Räumlichkeiten von Tahe Fertilidad sind mit den neuesten Reproduktionstechnologien ausgestattet, was dazu beiträgt, die Gesamterfolgsrate zu erhöhen. Darüber hinaus arbeiten sie bei der Entwicklung neuer Projekte im Bereich der Reproduktionsmedizin eng mit Forschungsgruppen renommierter Universitäten zusammen.

Tahe Fertilidad hat eine Internationale Abteilung, wo Sie von zweisprachigen Mitarbeitern unterstützt werden. Patienten außerhalb Spaniens werden von ihnen von Anfang bis Ende betreut. Darüber hinaus bieten sie eine 24-Stunden-Betreuung.

Gesprochene Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Italienisch
  • Spanisch

Dienstleistungen

Hauseigener OP-Saal Hauseigener OP-Saal
Transparenz Transparenz
Eizellen- und Samenspende Eizellen- und Samenspende
Psychologische Betreuung Psychologische Betreuung
24-Stunden-Notfallbetreuung 24-Stunden-Notfallbetreuung
Eigenes Labor Eigenes Labor
Aufwachräume Aufwachräume

Welche Behandlungen führen sie durch?

Embryoadoption
Heterologe Insemination
Homologe Insemination
IVF / ICSI
IVF mit Spendereier
IVF mit Spendersamen
Kryotransfer
Präimplantationsdiagnostik
ROPA-Methode
Social Freezing
Sperma-Kryokonservierung
Spermiogramm

Auskunft zu Behandlungsmöglichkeiten

In allen Fällen beginnt Tahe Fertilidad mit einer individuellen Überprüfung des Fruchtbarkeitstatus, um die Ursachen der Unfruchtbarkeit bei jedem Patienten zu überprüfen. Abhängig von den Ergebnissen entscheiden sie, welche die beste Behandlungsoption ist:

Fruchtbarkeitsuntersuchungen bei Frauen
zu den Standarduntersuchungen gehören Hormonuntersuchungen zur Bewertung des Menstruationszyklus und eine Untersuchung der Eileiter und der Gebärmutter, um Anomalien in ihrer Anatomie (Vaginalultraschall, Hysterosonographie, Hysteroskopie, Hysterosalpingographieund Laparoskopie) auschließen zu können.
Fruchtbarkeitsuntersuchungen bei Männern
Der häufigste Test, der an Männern durchgeführt wird ist eine Samenanalyse (Spermiogramm), um ihre Spermienqualität zu bewerten.

Künstliche Befruchtung

In Bezug auf Kinderwunschbehandlungen gibt es bei Tahe die Möglichkeit, sich künstlich befruchten zu lassen. Dabei wird das Sperma des Partners (homologe Insemination) oder des Spenders (heterologe Insemination) über eine sehr feine Kanüle in die Gebärmutterhöhle eingeführt.

Das Sperma ist vorher im Labor aufbereitet worden (Spermienkapazitation) oder anders ausgedrückt: es wurden nur Spermien mit dem höchsten Befruchtungspotenzial ausgewählt. Obwohl manchmal eine Behandlung im natürlichen Ovulationszyklus der Frau ausreicht, kann zur besseren Empfänglichkeit und Förderung des Eisprungs die Patientin auch mit Medikamenten behandelt werden.

In vitro Fertilisation

Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit einer in-vitro-Befruchtung (IVF). Dabei handelt es sich um nichts anderes als um eine Befruchtung der Eizelle im Labor. Dazu sind vorher im Rahmen der Stimulationsbehandlung zahlreiche Eizellen der Frau entnommen worden, damit diese über mehr als eine reife Eizelle zum Zeitpunkt Eisprungs verfügt (Dient dazu, die Befruchtungswahrscheinlichkeit zu verbessern).

Die Eizellenentnahme wird mit einem vaginalen Ultraschall unter Sedierung im Operationssaal durchgeführt und dauert etwa 20 Minuten. Was den männlichen Part betrifft, werden die Spermien des Partners aufbereitet und mit den verschiedenen zuvor entnommenen Eizellen im Labor befruchtet. Im Anschluss werden die Embryonen in einem Inkubator überwacht und zwischen 2-5 Tagen in die Gebärmutter der Patientin übertragen.

Embryonenkryokonservierung

Embryonen, die aus einem IVF-Zyklus übriggeblieben sind, werden tiefgefroren, sodass sie für neuere Versuche eingesetzt werden können. Daneben können sie wahlweise auch zu Forschungszwecken oder an anderen Paaren gespendet werden die mit eigenen Embryonen bisher nicht schwanger werden konnten. Diese Methode ist unter dem Begriff Embryoadoption bekannt.

Von einer Embryoadoption können auch alleinstehende Frauen Gebrauch machen, deren ungenügende Eizellenqualität keine Behandlung mit eigenen Eizellen erlaubt.

Intracytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI)

Als zusätliche Form der IVF gibt es die ICSI-Methode, bei der das Spermium mithilfe einer Mikroinjektion direkt in das Zytoplasma der Eizelle gespritzt wird. Im Wesentlichen unterscheidet sich diese Form nicht so sehr von der klassischen IVF.

Der einzige Unterschied besteht nur in der Form der Keimzellenvereinigung. Eine ICSI empfiehlt sich besonders bei Patienten, die nur über eine geringe Anzahl von Spermien verfügen, da für jede Eizelle nur ein Spermium benötigt wird.

Diese Methode wird auch bei Paaren angewendet, die einen erfolglosen IVF-Zyklus hinter sich haben, bei Patienten, bei denen die Spermien aus dem Nebenhoden oder Hoden gewonnen werden müssen und bei Paaren, bei denen eine Präimplantationsdiagnostik (PID) durchgeführt werden muss.

Eizellenspende

Tahe Fertilidad bietet ein umfassendes Eizellspendeprogramm für Frauen an, die selbstlos und anonym ihre Eizellen spenden möchten.

Auch Patientinnen, deren Eizellenqualität aufgrund fortgeschrittenen Alters oder persönlicher Umstände beeinträchtigt ist, können diese Eizellen adoptieren.

Zur Übertragung des Embryos werden der Patientin normalerweise Medikamente verabreicht welche die Gebärmutter auf die Embryoeinnistung vorbereiten. Die Auswahl der Eizellenspenderin basiert auf ihren körperlichen Eigenschaften, die der Patientin so ähnlich wie möglich sein sollen.

Social Freezing

Frauen, die noch keinen guten Zeitpunkt gefunden haben um schwanger zu werden und ihre Familienplanung aufschieben wollen, können in dieser Klinik mithilfe von Vitrifikation ihre Eizellen einfrieren lassen.

Die Vitrifikationsmethode ist nichts anderes als das blitzschnelle Einfrieren von Eizellen ihm Rahmen von Social Freezing. Dadurch soll verhindert werden, dass sich in Inneren der Eizelle Eiskristalle bilden. Außerdem können so die Eizellen für unbestimmte Zeit aufbewahrt werden. Diese Methode wird ebenso im Rahmen einer Krebsbehandlung (Medical Freezing) oder einem operativen Eingriff der Eierstöcke angewendet.

Präimplantationsdiagnostik

Mit jedem Lebensjahr steigt die Wahrscheinlichkeit, Erbkrankheiten an die Nachkommen weiterzugeben, denn wie alle Zellen verschlechtern sich auch Eizellen im Alter. Tahe Fertilidad bietet die Methode der Präimplantationsdiagnostik (PID) an.

Auch bei Paaren, in denen es famililiäre Vorgeschichten von Erbkrankheiten gibt, sollte diese Möglichkeit in Betracht gezogen werden. Dieser Test wird an den Embryos durchgeführt die in einem IVF-Zyklus geschaffen worden sind bevor sie im Anschluss in die Gebärmutter eingeführt werden.

Die PID basiert auf die Analyse des Karyotyps mithilfe einer Embryobiopsie. Damit wird überprüft, ob Auffälligkeiten in der DNA vorliegen. Diese Technik wird auch bei wiederholtem Einnistungsversagen, Fehlgeburten und bei Männern mit sehr schlechter Spermienqualität empfohlen.

EmbryoScope-Inkubator

Um die Erfolgsaussichten bei der Auswahl des besten Embryos für den Transfer zu erhöhen, ist Tahe Fertilidad mit dem modernen EmbryoScope Inkubator ausgestattet. Der Inkubator ermöglicht eine Überwachung der Embryonalentwicklung indem innerhalb kürzester Abstände regelmäßig Aufnahmen gemacht werden.

EmbryoScope wird allen Paaren empfohlen, die einen IVF-Zyklus beginnen werden, sofern sie zustimmen und dies wünschen, insbesondere aber in den Fällen, in denen der Erfolg nach mehreren IVF-Versuchen nicht erreicht wurde.

Erfolgsraten

Die Spanische Vereinigung für Fruchtbarkeit (Sociedad Española de Fertilidad, SEF) ist dafür zuständig, die Ergebnisse aller spanischen Kinderwunschkliniken jährlich zusammenzustellen und eine statistische Analyse durchzuführen. Tatsächlich ist das SEF die einzige wissenschaftliche und unabhängige Organisation der Kliniken, die diese Daten auf objektive Weise sammelt und veröffentlicht.

Obwohl unsere Analyse dieser Klinik in 3 November 2020 durchgeführt wurde, müssen wir darauf hinweisen, dass der letzte vom SEF veröffentlichte Bericht die im Jahr 2018 (Nationales Aktivitätsregister 2018-SEF-Register) erzielten Erfolgsraten zeigt.

Normalerweise gibt es eine Verzögerung von etwa 2 Jahren bei der Veröffentlichung dieser Statistiken aufgrund der Schwierigkeiten bei der Datenerhebung und den durchgeführten Kontrollen. Es sei darauf hingewiesen, dass für die Erfassung von Daten über eine im Dezember 2017 erreichte Schwangerschaft bis zur Entbindung, die ungefähr im September 2018 stattfinden wird, gewartet werden muss.

Es sollte auch berücksichtigt werden, dass ein direkter Vergleich der Schwangerschaftsraten zwischen verschiedenen Kliniken zu Missverständnissen führen kann, da es viele Faktoren gibt, die die Ergebnisse beeinflussen, wie z.B. die Ursache der Sterilität oder die besonderen Merkmale jeder Behandlung.

Daher sollten die unten aufgeführten SEF-Daten lediglich als Anhaltspunkt betrachtet werden. Darüber hinaus empfehlen wir den Artikel Erfolgsraten in Kinderwunschbehandlungen zum besseren Verständnis der Statistiken zu lesen.

Mehr Informationen

IVF/ICSI

Durchgeführte Zyklen

Anzahl der insgesamt von der Klinik in einem Jahr durchgeführten Zyklen.

Die SEF gibt keine genaue Anzahl von Zyklen pro Jahr an, die jedes Zentrum durchführt, sondern vielmehr in Form von Spannen wie folgt: weniger als 100 Zyklen pro Jahr, zwischen 100 und 500 Zyklen pro Jahr oder mehr als 500 Zyklen pro Jahr.

Wir bei inviTRA sind der Meinung, dass es für eine bessere Interpretation der Ergebnisse gut wäre, wenn die SEF genauere Daten oder kleinere Bereiche für die Anzahl der jährlichen Zyklen liefern würde.

Dies ist die Anzahl der insgesamt von Tahe Fertilidad in einem Jahr durchgeführten Zyklen.

Mehr Informationen
Zyklen mit frischen Embryos: 100 a 500 im Jahr
Zyklen mit gefrorenen Embryos: 100 a 500 im Jahr

Einnistungsrate pro Transfer

Wahrscheinlichkeit der Einnistung eines Embryos in die Gebärmutter der Frau nach dem Transfer.

Diese Erfolgsrate bezieht sich auf die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein übertragener Embryo in der Gebärmutter der Frau einnistet. Sie wird wie folgt berechnet: Anzahl der im Ultraschall sichtbaren Dottersäcke geteilt durch die Anzahl der übertragenen Embryonen.

Die SEF zeigt diesen Wert in Form eines Intervalls an, da es aufgrund der bereits erwähnten Variabilität der Faktoren sehr kompliziert ist, einen genauen Prozentsatz anzugeben.

Es sollte auch berücksichtigt werden, dass je mehr Befruchtungszyklen die Klinik durchführt, desto enger dieses Intervall und desto besser die Interpretation sein wird.

Nachstehend sind die Einnistungsraten durch Embryotransfer bei Tahe Fertilidad aufgeführt.

Mehr Informationen
Transfer frischer Embryos
22,4% - 40,4%
Transfer gefrorener Embryos
32,1% - 47,4%

Schwangerschaftswahrscheinlichkeit pro Transfer

Wahrscheinlichkeit, dass ein Embryotransfer zu einer Schwangerschaft führt, unabhängig von der Anzahl der übertragenen Embryonen.

Diese Erfolgsrate bezieht sich auf die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft bei jedem Embryotransfer, unabhängig von der Anzahl der übertragenen Embryonen und der Art der Schwangerschaft, d.h. einfach oder mehrfach.

Die SEF teilt diese Erfolgsrate nach dem Alter der Frau und wird auch als Intervall dargestellt, so dass sie in Kliniken, die wenige Zyklen durchführen, wahrscheinlich mit sehr großen Intervallen zu finden ist.

Dies sind die Schwangerschaftsraten pro Embryotransfer, die durch Tahe Fertilidad erzielt werden.

Mehr Informationen

Frischer Embryotransfer

Alter der Empfängerin: Unter 35 Jahren
29,1% - 70,9%
Alter der Empfängerin: zwischen 35 und 39 Jahre
19,6% - 48,7%
Alter der Empfängerin: Älter als 40 Jahre
0% - 62%

Kryo-Embryotransfer

Alter der Empfängerin: Unter 35 Jahren
49,8% - 78,8%
Alter der Empfängerin: zwischen 35 und 39 Jahre
27,6% - 52,4%

Prozensatz der übertragenen Embryos

Prozentsatz der Embryotransfers, die mit einem, zwei oder drei Embryonen durchgeführt wurden.

Dem spanischem Gesetz 14/2006 zur assistierten Reproduktion nach ist in Spanien nur der Transfer von maximal 3 Embryos pro Versuch erlaubt.

Heutzutage gilt der Single Embryo Transfer als Qualitätsmerkmal unter den Kinderwunschkliniken. Obwohl ein Transfer von zwei oder drei Embryos die Schwangerschaftsrate erhöht, stellen Zwillings- oder Mehrlingsschwangerschaften für Mutter und Babys ein Risiko dar und sollten möglichst vermieden werden.

Mehr Informationen

Frischer Embryotransfer

Transfer von 1 Embryo (54.3%)
Transfer von 2 Embryos (45.7%)
Transfer von 3 Embryos (0%)

Gefrorener Embryotransfer

Transfer von 1 Embryo (55.6%)
Transfer von 2 Embryos (44.4%)
Transfer von 3 Embryos (0%)

Art der Schwangerschaft pro Transfer

Arten von Schwangerschaften, die je nach Anzahl der übertragenen Embryonen erreicht wurden

Wie wir bereits erwähnt haben, werden bei Kinderwunschbehandlungen Einlingsschwangerschaften bevorzugt.

In den folgenden Grafiken zeigen wir den Prozentsatz jeder einzelnen Schwangerschaftsform die bei Tahe Fertilidad nach einem Embryotransfer zustande kommt.

Aufgrund der mit einer Mehrlingsschwangerschaft verbundenen Risiken (geringes Geburtsgewicht, höhere Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt, usw.) sollte idealerweise die Rate von Einzelschwangerschaften bei 100% liegen- unabhängig davon, ob 1, 2 oder 3 Embryos übertragen worden sind.

Mehr Informationen

Frischer Embryotransfer

Transfer von einem Embryo
Einlinge: 100%
Zwillinge: 0%
Mehrlinge: 0%
Transfer von zwei Embryos
Einlinge: 66,7%
Zwillinge: 33,3%
Mehrlinge: 0%

Transfer von gefrorenen Embryos

Transer von einem Embryo
Einlinge: 95,2%
Zwillinge: 4,8%
Mehrlinge: 0%
Transfer von zwei Embryos
Einlinge: 66,7%
Zwillinge: 33,3%
Mehrlinge: 0%

IVF mit Eizellenspende

Durchgeführte Zyklen

Anzahl der insgesamt von der Klinik in einem Jahr durchgeführten Zyklen.

Bei Eizellenspenden werden bei Tahe Fertilidad jährlich folgende Zyklen durchgeführt.

Wie bereits erwähnt, stellt die SEF nicht die exakte Anzahl an durchgeführten Zyklen pro Zentrum zur Verfügung weswegen ihre Interpretation schwierig ist.

Mehr Informationen
Frische Befruchtungszyklen
0% - 99%
Zyklen mit gefrorenen Embryos
0% - 99%

Einnistungsrate pro Transfer

Wahrscheinlichkeit der Einnistung eines Embryos in die Gebärmutter der Frau nach dem Transfer.

Die Erfolgsrate bei Eizellenspende ist normalerweise höher als bei einer IVF mit eigenen Eizellen.

Daher ergeben sich bei Tahe Fertilidad diesee Einnistungsraten pro IVF-Zyklus mit eigenen Eizellen.

Mehr Informationen
Transfer mit frischen Embryonen
37,9% - 63,9,%
Transer mit gefrorenen Embryonen
34,3% - 58,2%

Schwangerschaftswahrscheinlichkeit pro Transfer

Wahrscheinlichkeit, dass ein Embryotransfer zu einer Schwangerschaft führt, unabhängig von der Anzahl der übertragenen Embryonen.

Bei einer Eizellenspende hängt die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit nicht so sehr vom Alter der Empfängerin ab. Trotzdem unterteilt die SEF die Erfolgsraten nach Altersgruppe.

Es sollte auch beachtet werden, dass der Trend zu IVF-Zyklen mit gefrorenen statt frischen Spendereizellen geht.

Folgende Schwangerschaftsraten pro Embryotransfer werden bei Tahe Fertilidad in einer Eizellenspende erreicht.

Mehr Informationen

Frischetransfer

Alter der Empfängerin: zwischen 35 und 39 Jahre
29% - 96%
Alter der Empfängerin: Älter als 40 Jahre
54,7% - 88,2%

Kryotransfer

Alter der Empfängerin: zwischen 35 und 39 Jahre
20,5% - 93,8%
Alter der Empfängerin: Älter als 40 Jahre
42,2% - 72,1%

Prozensatz der übertragenen Embryos

Prozentsatz der Embryotransfers, die mit einem, zwei oder drei Embryonen durchgeführt wurden.

Da die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft bei gespendeten Eizellen höher ist, wird tendenziell bei dieser Behandlung nur ein Embryo übertragen um Zwillingsschwangerschaften zu vermeiden.

Bei Tahe Fertilidad werden die Embryonen aus einer Eizellenspende wie folgt übertragen.

Mehr Informationen

Frischer Embryotransfer

Transfer von 1 Embryo (100%)
Transfer von 2 Embryos (0%)
Transfer von 3 Embryos (0%)

Gefrorener Embryotransfer

Transfer von 1 Embryo (71.4%)
Transfer von 2 Embryos (28.6%)
Transfer von 3 Embryos (0%)

Art der Schwangerschaft pro Transfer

Arten von Schwangerschaften, die je nach Anzahl der übertragenen Embryonen erreicht wurden

Je nach Anzahl der übertragenen Embryonen in einer Eizellenspende kommt es bei Tahe Fertilidad zu folgenden Schwangerschaftsarten.

Mehr Informationen

Transfer von frischen Embryos

Transfer von einem Embryo
Einlinge: 100%
Zwillinge: 0%
Mehrlinge: 0%
Transfer von zwei Embryos
Einlinge: 71,4%
Zwillinge: 28,6%
Mehrlinge: 0%

Transfer von gefrorenen Embryos

Transfer von einem Embryo
Einlinge: 100%
Zwillinge: 0%
Mehrlinge: 0%
Transfer von zwei Embryos
Einlinge: 62,5%
Zwillinge: 37,5%
Mehrlinge: 0%

Homologe Insemination

Schwangerschaftsrate pro Zyklus

Anzahl der Schwangerschaften pro Zyklus entsprechend dem Alter der Frau.

Diese Erfolgsrate bezieht sich auf die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit pro durchgeführtem Inseminationszyklus.

Die SEF unterteilt diese Erfolgsrate nach Alter der Patientin und wird auch als Intervall dargestellt, sodass anzunehmen ist, dass in Kliniken, die wenige Zyklen durchführen, sehr große Abstände vorhanden sind.

Im folgenden Abschnitt zeigen wir die Schwangerschaftsraten pro Zyklus bei Tahe Fertilidad.

Mehr Informationen
Alter der Patientin: zwischen 35 und 39 Jahre
0% - 67,4%

Art der Schwangerschaft

Art der Schwangerschaft, die nach der Durchführung einer Behandlung mit künstlicher Befruchtung erzielt wurde

Egal ob bei Inseminationen oder in-vitro-Fertilisationszyklen werden bei Kinderwunschbehandlungen immer Einlingsschwangerschaften bevorzugt.

In den folgenden Grafiken zeigen wir den Prozentsatz jeder Schwangerschaftsart bei Tahe Fertilidad auf, die nach einem Inseminationszyklus zustande gekommen ist. Diese Daten werden außerdem nach Alter der Frau aufgeteilt.

Aufgrund der mit einer Mehrlingsschwangerschaft verbundenen Risiken (geringes Geburtsgewicht, höhere Wahrscheinlichkeit einer Frühgeburt, usw.) würde idealerweise die Rate bei Einlingsschwangerschaften bei 100% liegen.

Mehr Informationen

Frauen zwischen 35-39 Jahren

Einling (100%)
Zwilling (0%)
Mehrling (0%)

Heterologe Insemination

Schwangerschaftsrate pro Zyklus

Anzahl der Schwangerschaften pro Zyklus entsprechend dem Alter der Frau.

Die SEF unterteilt die Ergebnise der Schwangerschaftsrate in einer künstlichen Befruchtung mit Spendersamen nach Alter der Patientin.

In diesem Abschnitt zeigen wir die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit in Inseminationszyklen mit Spendersamen bei Tahe Fertilidad.

Mehr Informationen
Alter der Patientin: zwischen 35 und 39 Jahre
0% - 55,1%

Art der Schwangerschaft

Art der Schwangerschaft, die nach der Durchführung einer Behandlung mit künstlicher Befruchtung erzielt wurde

Nach einem positiven Test in einem Inseminationszyklus mit Spendersamen werden folgende Schwangerschafsarten bei Tahe Fertilidad je nach Alter der Patientin erreicht.

Es sollte beachtet werden, dass eine Mehrlingsschwangerschaft Risiken für Mutter und Babys mit sich bringt, weshalb bei Kinderwunschbehandlungen immer Einlingsschwangerschaften bevorzugt werden.

Mehr Informationen

Frauen zwischen 35-39 Jahren

Einling (100%)
Zwilling (0%)
Mehrling (0%)

Ärzteteam

Ana María Villaquirán Villalba
Ana María Villaquirán Villalba
Chefärztin
Gynäkologie
Zulassungsnr.: 303007571
Rebeca Jiménez Alfaro
Rebeca Jiménez Alfaro
Gynäkologin
Zulassungsnr.: 303009153
Manuel Aparicio Caballero
Manuel Aparicio Caballero
Gynäkologe
Zulassungsnr.: 303008030
Emilio Gómez Sánchez
Emilio Gómez Sánchez
Embryologe
Inmaculada Torres González
Inmaculada Torres González
Embryologin
Nuria Almunia Santiago
Nuria Almunia Santiago
Embryologin
Pilar Vallejo López
Pilar Vallejo López
Krankenschwester
Elena Casanova Alfonsea
Elena Casanova Alfonsea
Krankenschwester
Eva Molero Queralt
Eva Molero Queralt
Krankenschwester
Victoria Andreu
Victoria Andreu
Psychologin
Maria Dolores Fernández Montanos
Maria Dolores Fernández Montanos
Verwaltung
Víctoria García Sánchez
Víctoria García Sánchez
Verwaltung International
Nuria Hernández
Nuria Hernández
Verwaltung International

Handlungsberechtigung

Vom spanischen Gesundheitsministerium anerkanntes Gesundheitszentrum- Zulassungsnummer (CNN): 1430001815

Letzte Aktualisierung: 03/11/2020
2 Kommentare / Meinungen
  1. Hervorgehoben

    Was kostet mich eine Eizellenspende in Spanien? Gibt es Altersgrenzen? Bin 45 und möchte nochmal Mutter werden. Mein erstes Kind hatte mich mit 23, das zweite mit 29.
    Ich möchte mit meinem neuen Lebensgefährten nun ein gemeinsames Kind. Wir waren schon in einem Kinderwunschzentrum in DE und mein AMH ist schlecht. Der Arzt gab uns daraufhin den Tipp mit Spanien.

    Freue mich über mehr Infos.
    LG

    • Hallo Anasthasia,

      Die Kosten einer Eizellenspende in Spanien liegen je nach Zentrum zwischen 4.000 und 9.000 Euro. Im Preis inbegriffen sind die Medikamente der Eizellenspenderin. Die Medikamente für die Wunschmutter sind jedoch extra zu bezahlen und liegen bei ca. 200 Euro.

      In Bezug auf die Altersgrenze hat das spanische Gesetz keine Höchstgrenze festgelegt. Jedoch nehmen die meisten Kinderwunschkliniken keine Patienten über 50 mehr ins Programm auf.

      für alle weiteren Informationen zur Eizellenspende in Spanien empfehlen wir diesen Artikel: Wie funktioniert die Eizellenspende in Spanien?

      Wenn du nicht weißt, welche Klinik für dich geeignet ist, haben wir einen kleinen Wegweiser: Unser Fruchtbarkeitsbericht schlägt Kinderwunschkliniken vor, die auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden Patienten ausgewählt wurden. Dazu einfach das Formular ausfüllen mit der gewünschten Behandlung, und wir schicken ein Verzeichnis mit passenden Klinik zu sowie einer Kostenaufstellung der entsprechenden Behandlung.

      Hoffe ich konnte weiterhelfen und alles Gute,

      Liebe Grüße