Wie liest man die Ergebnisse eines Spermiogramms?

durch (gynäkologin), (embryologin), (gynäkologe), (gynäkologin), (embryologin) Und (invitra staff).
Aktualisiert am 10/02/2021

Die Samenanalyse, auch Spermiogramm genannt, dient zur Untersuchung von Spermienproben die durchgeführt wird, um die Anzahl und den Zustand der Spermien zu vergleichen und um so die Fruchtbarkeit bei Männern zu untersuchen.

Im Allgemeinen bietet die Klinik einen Bericht mit den Ergebnissen des Spermiogramms an; man sollte jedoch wissen, wie man die Ergebnisse richtig liest um zu sehen, ob eine Störung in den Spermienmerkmalen vorliegt.

Im Anschluss finden Sie ein Inhaltsverzeichnis mit allen Punkten, die wir in diesem Artikel behandeln.

Referenzwerte im Spermiogramm

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) gibt an, welche Merkmale im Spermiogramm untersucht werden müssen und legt Referenzwerte fest um festzustellen, ob die Auswertung normal ausfällt.

Diese Merkmale können in makroskopische und mikroskopische Parameter unterteilt werden. Diese erläutern wir zusammen mit ihren Referenzwerten:

Makroskopische Untersuchung

Sie besteht darin, die grundlegenden Eigenschaften des Samens mit dem bloßen Auge zu untersuchen, ohne auf ein Mikroskop zurückgreifen zu müssen. Folgende Aspekte sind dabei am wichtigsten:

Volumen
wird in Millilitern (ml) gemessen. Die Samenprobe ist normal, wenn ihr Volumen größer als 1,5 ml ist.
Verflüssigung
Um die Untersuchung durchzuführen, muss sich die Ejakulatprobe für ca. 20 Minuten auf natürliche Weise vollständig verflüssigen.
Farbe
das Sperma hat eine gelblich-graue Farbe. Eine sehr durchsichtige Probe kann auf Leukozyten hinweisen; eine sehr undurchsichtige weißt dagegen auf eine hohe Spermienmenge hin.
Dickflüssigkeit
Vorhandene Fäden werden auf erhöhte Viskosität untersucht und gebrochen, damit sie die Untersuchung nicht beeinträchtigen. Sehr zähflüssiges Sperma kann auf Prostataprobleme hinweisen.
pH-Wert
Der Samen hat gewöhnlich einen pH-Wert zwischen 7 und 8. Eine Abweichung des pH-Wertes kann auf eine Infektion hinweisen.

Unter Berücksichtigung dieser Aspekte ist es nicht schwierig, das Seminogramm selbst korrekt zu lesen und sich einen groben Überblick darüber zu verschaffen, ob die Samenprobe eine Veränderung aufweist.

Mikroskopische Untersuchung

Während bei der vorherigne Analyse die Eigenschaften des Samens und der Flüssigkeiten aus denen es sich zusammensetzt untersucht, konzentriert sich die mikroskopische Untersuchung auf die Bewertung aller Aspekte, die mit den Spermienzellen zusammenhängen.

Dazu wird ein Tropfen Sperma in eine Neubauer- oder Makler-Kamera gegeben und die folgenden Eigenschaften unter dem Mikroskop beobachtet:

Spermienmenge
eine Spermienzählung wird durchgeführt. Die Anzahl der Spermien muss bei 15 Millionen pro ml oder insgesamt bei über 39 Millionen pro Ejakulat liegen, damit die Probe als unauffällig gilt.
Beweglichkeit oder Motilität der Spermien
der Prozentsatz der beweglichen Spermien in der Probe wird analysiert, ebenso wie die Art und Weise, wie sie sich bewegen: schnell fortschreitend, langsam oder nicht fortschreitend. Eine Samenprobe gilt als normal, wenn sich mehr als 40% der Spermien bewegen und sich mehr als 32% fortbewegen.
Spermienvitalität
es gibt mehrere Tests, um zu sehen, ob es tote Spermien im Ejakulat gibt: Eosinfärbung, hypoosmotischer Test, etc. Damit die Samenprobe als normal gilt, müssen mehr als 58% lebendige Spermien vorhanden sein.
Spermienmorphologie
die Spermienform wird bewertet, indem ein Tropfen Sperma mit Hämatoxylin-Eosin gefärbt und einzeln auf eine Anomalie untersucht wird. Mindestens 4% der Spermien müssen eine normale Form aufweisen damit die Probe als normal angesehen werden kann.
Vorhandene Leukozyten
eine Rundzellenzählung wird durchgeführt, wenn sie in der Menge unter dem Mikroskop erscheinen. Es sollten höchstens 1 Million Leukozyten/ml vorhanden sein, da eine größere Menge auf eine Infektion hinweist.

Eine detaillierte Beschreibung zu den Werten finden Sie hier: Was ist ein Spermiogramm?

Wie man ein Spermiogramm liest

Sobald der Bericht mit den Ergebnissen der Samenanalyse beim Labor eingegangen ist, müssen einige Faktoren berücksichtigt werden um die Auswertung zu verstehen:

  • Die WHO-Referenzwerte werden in Klammern rechts neben dem Ergebnis angezeigt.
  • Die Spermienkonzentration wird in Millionen pro Milliliter angegeben.
  • Spermienbeweglichkeit, Form und Lebendigkeit werden in Prozent angegeben.
  • Die Maßeinheiten oder Referenzwerte können sich je nach Labor ändern, wenn das Spermiogramm in einer anderen Klinik wiederholt wird.
  • Die aktuellen WHO-Referenzwerte sind die im Jahr 2010 veröffentlichten Werte.

Erreichen die Ergebnisse die von der WHO festgelegten Mindestreferenzwerte, gilt die Samenprobe als normal und der Patient weißt keine Fruchtbarkeitsprobleme auf. Das Resultat lautet in diesem Fall Normozoospermie.

Wenn einer der Parameter abweicht und außerhalb des Referenzwertes liegt, wird die Samenprobe mit der zugehörigen Pathologie diagnostiziert, was auf eine Unfruchtbarkeit hinweisen kann:

Azoospermie
Fehlende Spermien
Oligospermie
Geringe Spermienzahl
Asthenozoospermie
Probleme mit der Beweglichkeit der Spermien.
Teratozoospermie
Spermien mit abnormaler Morphologie
Nekrospermie
Große Anzahl von toten Spermien
Hypospermie
Geringes Samenvolumen

Es können auch kombinierte Spermienstörungen wie Oligoasthenoteratozoospermie vorliegen, was eine schlechtere Unfruchtbarkeitsprognose darstellt.

In jedem Fall hängt die Schwierigkeit, eine Schwangerschaft zu erreichen, von dem betroffenen Parameter und dem Grad der Abweichung vom Normalwert ab.

Die assistierte Reproduktion erfordert, wie jede medizinische Behandlung, dass Sie der Professionalität der Ärzte und der Klinik, die Sie wählen, vertrauen, denn natürlich ist jede von ihnen anders.

Dieses "Tool" schickt Ihnen einen auf Sie zugeschnittenen Bericht zu, mit allen dazugehörigen Informationen zu den passenden Behandlungen, Kliniken in Ihrer Nähe die unsere strengen Qualitätskriterien erfüllen sowie deren Kostenvoranschläge. Außerdem erhalten Sie wertvolle Tipps zu Ihrem ersten Besuch in der Kinderwunschklinik.

Fragen die Nutzer stellten

Was wird zusätzlich zur Beurteilung der Anzahl und Beweglichkeit der Spermien während des Seminogramms noch beurteilt?

durch Dra. Marita Espejo Catena (gynäkologin).

Das Seminogramm ist eine entscheidende Studie bei der Beurteilung der Unfruchtbarkeit eines Paares und grundlegend für die Festlegung der Behandlung, die zum Erreichen einer Schwangerschaft beitragen kann.

Die Basisuntersuchung der Samenqualität (Seminogramm oder Spermiogramm) beurteilt nicht nur die Anzahl und Beweglichkeit der Spermien, sondern muss auch das Volumen, die Farbe, die Verflüssigung, die Viskosität und den pH-Wert der Samenflüssigkeit, vorhandene Leukozyten im Ejakulat oder die Morphologie der Spermien untersuchen.

Es muss verstanden werden, dass die Samenprobe in einem Ejakulat nicht nur Zellen aus den Hoden, sondern auch Flüssigkeit aus den Samenblasen und der Prostata enthält, und dass Veränderungen auf diesen beiden Ebenen zu Veränderungen der physikalischen und chemischen Eigenschaften der Probe führen können.

Einer der wichtigen Aspekte, die in der Samenstudie bewertet werden müssen, ist die Morphologie der Spermien, d.h. der Aspekt der Spermien und, in Prozent ausgedrückt, die Anzahl der Zellen, die abnormal sind. Wenn dieser Prozentsatz höher als 96% ist, was bedeutet, dass weniger als 4% der normalen Zellen vorhanden sind, wird bei Unfruchtbarkeit eine In-vitro-Fertilisation mit intracytoplasmatischer Spermieinmikroinjektion empfohlen.

Was sollte bei schlechten Ergebnissen im Spermiogramm gemacht werden?

durch Zaira Salvador (embryologin).

Es ist notwendig, die Ergebnisse des Seminogramms zusammen mit anderen Studien wie hormonelle Analysen, Anatomie, verwandte Krankheiten, genetische Faktoren, Patientenanamnese usw. auszuwerten.

Auf diese Weise können wir die Ursache für die schlechten Ergebnisse ermitteln, um nach einer Lösung zu suchen oder eine mögliche Behandlung zu bestimmen. Wenn die verschriebene Behandlung die Ergebnisse in einem neuen Seminogramm nicht verbessert, muss die Technik zur Lösung der Unfruchtbarkeit und zur Erfüllung des Kinderwunsches bewertet werden.

Schädigt das Handy die Spermienqualität bei Männern?

durch Dr. Sergio Rogel Cayetano (gynäkologe).

Einige wissenschaftliche Studien deuten darauf hin, dass die von Mobiltelefonen verwendeten Funkfrequenzen schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit haben können, wie z. B. eine Abnahme der Spermienmenge und -qualität.

Allerdings zeigen nicht alle Studien die gleichen Ergebnisse. Dies kann auf das Vorhandensein von Störfaktoren zurückzuführen sein, wie es z. B. im Fall von Kaffee der Fall war, der in einigen Studien mit Lungenkrebs in Verbindung gebracht wurde.

Die Schlussfolgerung ist, dass wir bis heute nicht sicher sein können, dass die Nutzung von Mobiltelefonen die Spermienqualität beeinflusst. Es gibt jedoch Studien, die darauf hindeuten, und es scheint vernünftig zu sein, Patienten, die Spermienprobleme haben oder sich einer Fruchtbarkeitsbehandlung unterziehen wollen, zu empfehlen, die Verwendung dieser Geräte möglichst nicht zu missbrauchen.

Was bedeutet ein negatives Ergebnis im Spermiogramm? Wann gilt man als unfruchtbar?

durch Zaira Salvador (embryologin).

Im Allgemeinen ist ein positiver oder negativer Wert dem Seminogramm nicht zugeordnet, da mehrere Aspekte analysiert werden. Am häufigsten wird gesagt, dass das Ergebnis des Seminogramms für einen bestimmten Parameter wie die Mobilität negativ ist.

Abhängig von den veränderten Samenfaktoren und der Schwere in Bezug auf die Abweichung von den Normalwerten können wir angeben, ob Unfruchtbarkeit vorliegt oder ob- im Gegenteil- eine natürliche Schwangerschaft noch möglich ist, entweder mit oder ohne ärztliche Behandlung.

Was bedeuten Rundzellen im Spermiogramm?

durch Zaira Salvador (embryologin).

Manchmal ist bei der mikroskopischen Analyse der Samenprobe neben den Spermien auch eine große Anzahl von Rundzellen zu sehen. Dies sind in der Regel Epithelzellen aus der Blase, der Prostata oder der Harnröhre, Keimzellenvorläufer von Spermien (unreife Spermien) oder Entzündungszellen wie Leukozyten.

Das Auftreten von Leukozyten ist im Allgemeinen ein Hinweis auf eine Infektion und kann zu Veränderungen anderer analysierter Parameter führen. Es ist notwendig, die Infektion zu behandeln und das Spermiogramm zu wiederholen.

Was kann die Ursache für eine unvollständige Verflüssigung der Samenflüssigkeit sein?

durch Marta Barranquero Gómez (embryologin).

Eine unvollständige Verflüssigung des Samens kann durch einen Mangel an Prostataenzymen verursacht werden. Verflüssigung ist der Prozess, bei dem das Sperma weniger viskos wird, d.h. es wird flüssiger. Die Verflüssigung tritt normalerweise nach etwa 15-20 Minuten ein.

Ein veränderter Wert der Samenverflüssigung kann die Beweglichkeit und Konzentration der Spermatozoen beeinflussen, was zu veränderten Ergebnissen der Samenanalyse führt. Daher kann diese Veränderung zu Problemen beim Erreichen einer Schwangerschaft auf natürlichem Wege führen.

Für Sie empfohlen

Neben dem Seminogramm gibt es weitere diagnostische Tests der männlichen Unfruchtbarkeit, wie z.B. die Hormonanalyse. Wenn Sie mehr dazu wissen möchten, haben wir diesen Beitrag für Sie: Welche Rolle spielen Hormone in der Fortpflanzung?

Fallen in der Samenanalyse die Ergebnisse schlecht aus, können verschiedene Gründe eine Rolle spielen warum es zu einer Störung in der Samenqualität kommt. Lesen Sie hier mehr dazu: Welche Krankheiten führen zu Sterilität bei Männern?

Wir legen viel Arbeit in die Redaktion der Artikel. Wenn Sie diesen Artikel teilen, helfen und motivieren Sie uns mit unserer Arbeit.

Literaturverzeichnis

Andrade-Rocha FT (2003). Semen analysis in laboratory practice: an overview of routine test. J Clin Lab Anal 2003; 17: 247-258.

Baker DJ (2007). Semen analysis. Clin Lab Sci; 20: 172-187; quiz 188-192.

Cardona-Toro LE (1996). Espermograma: indicaciones e interpretación. Medicina & Laboratorio; 6: 267-275.

Comhaire F, Vermeulen L. (1995). Human semen analysis. Human Reprod Update; 1: 343-362.

Guzick DS, Overstreet JW, Factor-Litvak P, Brazil CK, Nakajima ST, Coutifaris C, et al. (2001). Sperm morphology, motility, and concentration in fertile and infertile men. N Engl J Med 2001; 345: 1388-1393.

Kruger TF, Menkveld R, Stander FS, Lombard CJ, Van der Merwe JP, van Zyl JA, et al. Sperm morphologic features as a prognostic factor in 'in vitro' fertilization. Fertil Steril; 46: 1118-1123.

Kvist U, Björndahl L. ESHRE Monographs: Manual on Basic Semen Analysis. Oxford: Oxford University Press, 2002.

Rogers BJ, Bentwood BJ, Van Campen H, Helmbrecht G, Soderdahl D, Hale RW (1983). Sperm morphology assessment as an indicator of human fertilizing capacity. J Androl; 4: 119-125

Sociedad Española de Fertilidad (SEF) (2011). Manual de Andrología. Coordinador: Mario Brassesco. EdikaMed, S.L. ISBN: 978-84-7877.

Sigman M, Zini A. (2009). Semen analysis and sperm function assays: what do they mean? Semin Reprod Med; 27: 115-123

World Health Organization (WHO) (1992). Laboratory manual for the examination of human semen and sperm-cervical mucus interaction. 3rd ed. Cambridge, UK; Cambridge University Press.

Fragen die Nutzer stellten: 'Was wird zusätzlich zur Beurteilung der Anzahl und Beweglichkeit der Spermien während des Seminogramms noch beurteilt?', 'Was sollte bei schlechten Ergebnissen im Spermiogramm gemacht werden?', 'Schädigt das Handy die Spermienqualität bei Männern?', 'Was bedeutet ein negatives Ergebnis im Spermiogramm? Wann gilt man als unfruchtbar?', 'Was bedeuten Rundzellen im Spermiogramm?' Und 'Was kann die Ursache für eine unvollständige Verflüssigung der Samenflüssigkeit sein?'.

Mehr anschauen

Autoren und Mitwirkende

Dra. Marita Espejo Catena
Dra. Marita Espejo Catena
Gynäkologin
Abschluss in Medizin und Chirurgie an der Universität Valencia im Jahr 1992. Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe. Doktor der Medizin an der Universität Valencia im Jahr 2000. Master in Assistierter Menschlicher Reproduktion an der Rey Juan Carlos Universität und IVI im Jahr 2008. Derzeit ist sie Direktorin am FIVIR Institut. Mehr über Dra. Marita Espejo Catena
Zulassungsnummer: 464616497
 Marta Barranquero Gómez
Marta Barranquero Gómez
Embryologin
Abschluss in Biochemie und Biomedizin an der Universität Valencia (UV) und spezialisiert auf Assistierte Reproduktion an der Universität Alcalá de Henares (UAH) in Zusammenarbeit mit Ginefiv und in klinischer Genetik an der Universität Alcalá de Henares (UAH). Mehr über Marta Barranquero Gómez
Zulassungsnummer: 3316-CV
Dr. Sergio  Rogel Cayetano
Dr. Sergio Rogel Cayetano
Gynäkologe
Medizinstudium an der Miguel-Hernández-Universität in Alicante mit Schwerpunkt Gynäkologie und Geburtshilfe am Hospital General de Alicante. Dr. Sergio Rogel vertiefte seine Erfahrungen in der assistierten Reproduktion während seiner Arbeit in verschiedenen Kliniken in Alicante und Murcia, bis er 2011 in das Ärzteteam der IVF Spain aufgenommen wurde. Mehr über Dr. Sergio Rogel Cayetano
Zulassungsnummer: 03-0309100
Dra. Valeria Sotelo
Dra. Valeria Sotelo
Gynäkologin
Bachelor of Medicine an der Universität Buenos Aires, Schwerpunkt Gynäkologie und Geburtshilfe. Masterabschluss in Videolaparoskopischer Chirurgie und Fachärztin in Tokogynäkologie. Mitglied der spanischen Vereinigung für Fruchtbarkeit SEF und der spanischen Vereinigung für Gynäkologie und Geburtshilfe SEGO. Mehr über Dra. Valeria Sotelo
Zulassungsnummer: 030309166
 Zaira Salvador
Zaira Salvador
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie an der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) und Spezialistin für assistierte Reproduktion mit Masterabschluss in Human Reproduction Biotechnology am Instituto Valenciano de Infertilidad (IVI) und der Universität Valencia. Mehr über Zaira Salvador
Auf deutsch angepasst von:
 Romina Packan
Romina Packan
inviTRA Staff
Chefredakteurin und Übersetzerin für die deutsche Ausgabe von inviTRA. Mehr über Romina Packan

Alles über assistierte Reproduktion auf unseren Kanälen.