Muss ich mich nach einem Embryotransfer ausruhen?

durch (embryologin), (gynäkologe), (embryologin) Und (invitra staff).
Aktualisiert am 24/02/2021

Nach dem Embryotransfer in einem IVF-Zyklus machen sich die Patienten häufig Gedanken darüber, ob sie sich ausruhen sollen.

Wenn Sie diesen Punkt in der Behandlung erreicht haben, ist die Angst vor jeder Tätigkeit, die den Embryo und seine Einnistung in die Gebärmutter beeinträchtigen könnte, normal. In diesem Artikel gehen wir jedoch auf die Gründe ein, warum Bettruhe nach einer IVF nicht notwendig ist.

Muss ich mich nach einer IVF ausruhen?

Wenn nach einer klassischen IVF oder ICSI mithilfe eines Embryotransfers der Embryo in die Gebärmutter abgelegt wird, stellen Patientinnen sich oft die Frage, ob sie sich ausruhen müssen. Sofern der Facharzt nichts anderes verordnet hat, ist Bettruhe nicht notwendig.

Viele Kinderwunschkliniken empfehlen ihren Patienten, sich nach dem Embryotransfer kurz auszuruhen. Diese Zeit kann zwischen 5-30 Minuten betragen. So wird die Patientin beruhigt, obwohl der Embryotransfer in die Gebärmutter schmerzfrei ist und keine Anästhesie erfordert.

Nachdem die Patientin die Klinik verlässt, kann sie ihren normalen Alltag weiterführen. Es ist jedoch wichtig, eine Reihe von Tipps zu befolgen:

  • Schwere körperliche Anstrengung, wie z. B. das Tragen von zu viel Gewicht vermeiden.
  • Intensive Workouts vermeiden.

Beachtet die Patientin diese Tipps nach einem Embryotransfer, muss sie sich keine Sorgen über eine gescheiterte Embryoeinnistung machen. Wenn der Schwangerschaftstest schließlich negativ ist, sollte die Patientin kein schlechtes Gewissen haben, weil sie sich nicht vollständig ausgeruht hat. Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass Ruhe nach dem Embryotransfer die Ergebnisse einer IVF verbessert.

Stress vermeiden

Nachdem der Embryo in der Gebärmutter abgelegt wurde, muss die Patientin auf einen bedeutenden Moment in der Kinderwunschbehandlung hinwarten: den Schwangerschaftstest. Diese Zeitspanne wird als Wartewochen bezeichnet und dauert in der Regel zwischen 12 und 14 Tagen. Dieser Zeitraum ist notwendig, damit das Ergebnis des Schwangerschaftstest zuverlässig ist.

Obwohl der Schwangerschaftstest ein wichtiger Moment ist, sollte die Patientin entspannt bleiben und sich während der Wartezeit nicht mit dem möglichen Ergebnis beschäftigen. Dies könnte ein erhöhtes Maß an Stress und Angst verursachen, was für den Erfolg der Behandlung kontraproduktiv wäre.

Aus diesen Gründen lautet die allgemeine Empfehlung der Spezialisten, ein normales Leben zu führen, sich zu beschäftigen, ohne große körperliche Anstrengungen zu machen und immer Ruhe zu bewahren.

Wenn Sie eine In-vitro-Fertilisation benötigen um Mutter zu werden, bekommen Sie mit diesem Tool einen personalisierten Bericht, mit allen Einzelheiten der nötigen Behandlung sowie der Kliniken die unseren Qualitätskriterien entsprechen und deren Kostenvoranschläge zugeschickt. Außerdem erhalten Sie nützliche Tipps für Ihren ersten Besuch in der Kinderwunschklinik.

Fragen die Nutzer stellten

Was sind die Empfehlungen nach einer IVF?

durch Dr. Sergio Rogel Cayetano (gynäkologe).

Vor einiger Zeit wurde gesagt, dass man sich nach der In-vitro-Fertilisation mindestens zwei Tage lang ausruhen muss, weil der Embryotransfer in der Regel am Tag 3 der Embryonalentwicklung durchgeführt wurde, so dass die Einnistung des Embryos in etwa zwei Tagen stattfand. So dachte man, dass die körperlichen Anstrengungen kontraproduktiv für den Einnistungsprozess von Embryonen sein könnten, die auf natürliche Weise durch die Eileiter wandern, während sie bei IVF frei in der Gebärmutterhöhle bleiben.

Mit dem Aufkommen der Blastozystentransfers wurde dieses Konzept nach und nach aufgegeben. Es gibt jedoch immer noch Zentren, die ihren Patienten mindestens einen Tag Ruhe nach dem Transfer empfehlen.

Es gibt inzwischen wissenschaftliche Studien, die zeigen, dass nach einer IVF keine Pause notwendig ist. Tatsächlich fliegen viele internationale Patientinnen noch am Tag des Transfers zurück in ihr Heimatland, ohne dass sich ihre Chancen auf eine Schwangerschaft verschlechtern.

Auf diese Weise kann eine Frau nach Abschluss der In-vitro-Fertilisation zu ihrem normalen Leben zurückkehren, natürlich mit gesundem Menschenverstand und unter Vermeidung von Anstrengungen, die für sie nicht üblich sind. Zum Beispiel sollten die Tage nach der IVF nicht dazu genutzt werden, Aktivitäten zu beginnen, für die die Frau nicht bereits trainiert ist und/oder um sportliche Höchstleistungen zu vollbringen.

Welche Tips kann ich nach der IVF befolgen?

durch Silvia Azaña Gutiérrez (embryologin).

Es ist wichtig, dass Sie ruhig bleiben und sich nicht mit dem Ergebnis belasten.

Gehen Sie spazieren, treffen Sie sich mit Freunden, gehen Sie ihrem Alltag nach und vermeiden Sie körperliche Anstregungen; so bleiben Sie beschäftigt und denken nicht an den Schwangerschaftstest.

Kann ich nach dem Embryotransfer rauchen?

durch Andrea Rodrigo (embryologin).

Rauchen kann nicht nur die Entwicklung des Embryos und des Fötus im Falle einer Schwangerschaft beeinträchtigen, sondern auch die Fruchtbarkeit. Daher wird das Rauchen weder vor noch nach dem Embryotransfer empfohlen.

Für Sie empfohlen

Wenn SIe wissen wollen, wie genau ein Embryotransfer abläuft, klicken Sie hier: Der Embryotransfer in der IVF: Ablauf, Kosten und Tipps

Wir legen viel Arbeit in die Redaktion der Artikel. Wenn Sie diesen Artikel teilen, helfen und motivieren Sie uns mit unserer Arbeit.

Literaturverzeichnis

Amarin ZO, Obeidat BR. Bed rest versus free mobilisation following embryo transfer: a prospective randomised study. BJOG. 2004 Nov;111(11):1273-6.

Cozzolino M, Troiano G, Esencan E. Bed rest after an embryo transfer: a systematic review and meta-analysis. Arch Gynecol Obstet. 2019 Nov;300(5):1121-1130.

Gaikwad S, Garrido N, Cobo A, Pellicer A, Remohi J. Bed rest after embryo transfer negatively affects in vitro fertilization: a randomized controlled clinical trial. Fertil Steril. 2013 Sep;100(3):729-35.

Purcell KJ, Schembri M, Telles TL, Fujimoto VY, Cedars MI. Bed rest after embryo transfer: a randomized controlled trial. Fertil Steril. 2007 Jun;87(6):1322-6.

Fragen die Nutzer stellten: 'Was sind die Empfehlungen nach einer IVF?', 'Welche Tips kann ich nach der IVF befolgen?' Und 'Kann ich nach dem Embryotransfer rauchen?'.

Mehr anschauen

Autoren und Mitwirkende

 Andrea Rodrigo
Andrea Rodrigo
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie an der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) mit Master-Abschluss in Biotechnologie der assistierten Humanreproduktion, unterrichtet von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit dem Valencianischen Institut für Unfruchtbarkeit (IVI). Postgraduierte Expertin für medizinische Genetik. Mehr über Andrea Rodrigo
Dr. Sergio  Rogel Cayetano
Dr. Sergio Rogel Cayetano
Gynäkologe
Medizinstudium an der Miguel-Hernández-Universität in Alicante mit Schwerpunkt Gynäkologie und Geburtshilfe am Hospital General de Alicante. Dr. Sergio Rogel vertiefte seine Erfahrungen in der assistierten Reproduktion während seiner Arbeit in verschiedenen Kliniken in Alicante und Murcia, bis er 2011 in das Ärzteteam der IVF Spain aufgenommen wurde. Mehr über Dr. Sergio Rogel Cayetano
Zulassungsnummer: 03-0309100
 Silvia Azaña Gutiérrez
Silvia Azaña Gutiérrez
Embryologin
Hochschulabschluss in Gesundheitsbiologie an der Universität von Alcalá und Spezialisierung in klinischer Genetik an derselben Universität. Master-Abschluss in Assistierter Reproduktion von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit den IVI-Kliniken. Mehr über Silvia Azaña Gutiérrez
Zulassungsnummer: 3435-CV
Auf deutsch angepasst von:
 Romina Packan
Romina Packan
inviTRA Staff
Chefredakteurin und Übersetzerin für die deutsche Ausgabe von inviTRA. Mehr über Romina Packan

Alles über assistierte Reproduktion auf unseren Kanälen.