Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Was ist Polyzoospermie?
10
Menü

Was ist Polyzoospermie?

Die Polyzoospermie ist eine Spermienerkrankung, bei der mehr als 200 Millionen Spermien pro ml Ejakulat vorhanden sind. Diese hohe Menge an Spermien im Sperma kann die Ursache für die männliche Sterilität sein, da sie es den Spermien erschwert, sich progressiv zu bewegen, um die Eizelle zu erreichen.

Wird bei einem Mann eine Polyzoospermie diagnostiziert, empfiehlt sich in der Regel die künstliche Befruchtung (IUI), um eine Schwangerschaft zu erreichen. In diesem Fall wird das Sperma im Labor durch Waschen und Spermakapazitation aufbereitet. Auf diese Weise bleiben die Konzentration und Beweglichkeit der Spermien so weit erhalten, dass die Vereinigung zwischen Eizelle und Spermien begünstigt wird.

Imagen: Polyzoospermie