Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Y-Chromosomen-Mikrodeletionen als Ursache für männliche Unfruchtbarkeit
0
0
Menü

Y-Chromosomen-Mikrodeletionen als Ursache für männliche Unfruchtbarkeit

Männliche Unfruchtbarkeit kann eine Vielzahl von Ursachen haben. Zu den genetischen Ursachen für männliche Fruchtbarkeitsstörungen gehören Mikrodeletionen des Y-Chromosoms.

Dabei handelt es sich um kleine Verluste von genetischem Material in einer als AZF (Azoospermie-Faktor) bezeichneten Region des Y-Chromosoms, die schwerwiegende Veränderungen im Prozess der Spermatogenese, d. h. in der Produktion von Samenzellen, verursachen. Bei Männern mit Mikrodeletionen auf dem Y-Chromosom kann es daher zu Azoospermie oder Oligospermie kommen.

Hier können Sie den kompletten Artikel lesen: ( 10).
durch (embryologin).
Letzte Aktualisierung: 01/08/2022