Medical Freezing: Fruchtbarkeit bei Männern mit Krebs erhalten

durch (gynäkologin), (embryologin) Und (invitra staff).
Aktualisiert am 18/12/2020

In den letzten Jahren hat sich die Überlebensrate von krebskranken Kindern und Männern verbessert, da es immer mehr wirksame Behandlungsmöglichkeiten gibt, um diese tödliche Krankheit zu bekämpfen.

Chemotherapie, Strahlentherapie und die Chirurgie haben aber auch den Nachteil, dass sie sich auf die Stammzellen der Hoden auswirken und die männliche Fruchtbarkeit beeinträchtigen.

Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, sich vor Beginn der Krebsbehandlung über Möglichkeiten zur Erhaltung der Fruchtbarkeit, wie z.B. das Einfrieren von Sperma, gut zu informieren.

Auswirkungen von Krebsbehandlungen

Die Heilung von Krebs ist für Fachärzte und bei den Krebsbehandlungen, die sie dafür einsetzen, das wichtigste Ziell, auch wenn dabei ziemlich starke Nebenwirkungen auftreten.

Eine davon ist die Unfruchtbarkeit. Viele der Patienten, die sich einer Bestrahlung und/oder Chemotherapie unterziehen, werden in Zukunft keine Kinder mehr bekommen können, obwohl sie den Krebs überlebt haben.

Hodenbedingte Unfruchtbarkeit bei Männern nach Krebs kann vorübergehend oder dauerhaft sein, aber es ist unbekannt, wie viele Jahre vergehen können, bis der Mann die Spermienproduktion wiederherstellt.

Die Wirkung und Schwere von Krebsbehandlungen auf die männliche Fruchtbarkeit hängt von mehreren Faktoren ab, wie z.B. der Art des Tumors, dem Alter des Mannes, der Strahlendosis, etc. Die Krebsarten, die die männliche Fruchtbarkeit am meisten beeinträchtigen können, sind Hodenkrebs, Prostatakrebs, Leukämie und das Hodking-Lymphom.

Was die Arten der Krebsbehandlung betrifft, so beeinflussen sie die Fruchtbarkeit auf folgende Weise:

Chemotherapie
Chemotherapeutika zielen darauf ab, Zellen im Körper zu eliminieren, die sich in Teilung befinden. Tumorzellen teilen sich schnell, aber es gibt auch andere gesunde Zellen, die in der Teilung zu finden sind, wie z.B. Spermatogonien (Stammzellen aus dem Hoden). Alkylierungsmittel wie Mecloretamin oder Procarbazin sind einige der Antitumormittel, die das männliche Fortpflanzungssystem am stärksten beeinflussen.
Strahlentherapie
Strahlung, die auf den Beckenbereich gerichtet ist, kann auch die Hoden befallen und die Stammzellpopulation zerstören, insbesondere wenn hochenergetische (24 Gy) Strahlen verwendet werden.
Chirurgie
wenn die Entfernung eines oder beider Hoden erforderlich ist (Orchiektomie). Mit einem Hoden wäre es bei Wiederherstellung der Hodenfunktion noch möglich, Kinder zu bekommen, aber ohne beides nicht.

Wie die Fruchtbarkeit bei Männern bewahren?

Die American Society of Clinical Oncology (ASCO) und die American Society for Reproductive Medicine (ASRM) empfehlen, dass alle Patienten, die sich einer Krebsbehandlung unterziehen, zuerst mit einem Spezialisten über die möglichen Auswirkungen auf ihre Fruchtbarkeit sprechen.

Diese Patienten sollten auch über Möglichkeiten zur Erhaltung ihrer Fruchtbarkeit informiert werden, die mit Krebsbehandlungen vereinbar sein müssen.

In keinem Fall darf das Leben des Mannes durch den Wunsch, seine Fruchtbarkeit zu erhalten, gefährdet werden.

Bei Männern

Das Einfrieren der Spermien ist die beste und einfachste Möglichkeit, die Fruchtbarkeit bei allen erwachsenen Männern zu erhalten, egal ob Sie eine Krebsbehandlung erhalten oder aus anderen Gründen.

Um den Samen zu bewahren, ist es nur notwendig, eine Probe durch Masturbation zu erhalten. Das Laborpersonal wird es dann korrekt verarbeiten und in flüssigem Stickstoff einfrieren. Diese Probe wird schließlich bis zu ihrer Verwendung in einer Samenbank gelagert.

Das Einfrieren des Samens sollte vor der Krebsbehandlung durchgeführt werden, um genetische Schäden am Sperma zu vermeiden. Wenn es die Zeit erlaubt, ist es ratsam, mindestens drei Proben mit einem Intervall von 48 Stunden einzufrieren.

Ein Problem, das auftreten kann, ist, dass der Patient bereits zunächst aufgrund eines Hodentumors subfertil ist.

Fälle von Oligospermie und Azoospermie wurden vor einer Chemotherapie oder Strahlentherapie festgestellt, so dass eine Hoden- oder Nebenhodenbiopsie erforderlich sein kann, um die Samenprobe zu erhalten.

Selbst wenn nur wenige Spermien gewonnen werden, könnte der Patient dank Kinderwunschbehandlungen wie In-vitro-Fertilisation (IVF) mit intrazytoplasmatischer Spermieninjektion (ICSI) noch Vater werden.

Bei Kindern

Das Einfrieren des Samens ist nur für Jungen möglich, die die Pubertät erreicht haben, was normalerweise im Alter von 13 Jahren geschieht. Daher haben krebskranke Kinder es schwerer, ihre Fruchtbarkeit zu erhalten, da sie keine Samenprobe durch Masturbation erhalten können.

In einigen Fällen ist es möglich, Elektroejakulation in Vollnarkose anzuwenden oder den Penis durch Vibration zu stimulieren, um das Sperma zu erhalten.

Wenn Sie Ihre Fruchtbarkeit bewahren möchten um später ein Kind zu bekommen, empfehlen wir Ihnen dieses Tool. Somit lernen Sie Kliniken Ihrer Nähe kennen, die unsere strengen Qualitätskriterien erfüllen. Außerdem schicken wir Ihnen mit diesem Bericht nützliche Tipps zu, die Ihnen bei Ihrem ersten Klinikbesuch helfen werden.

Jedoch gibt es einige Strategien zur Erhaltung der Fruchtbarkeit bei Kindern, die sich in der Experimentierphase befinden:

  • Einfrieren von unreifem Hodengewebe und anschließende Reimplantation.
  • Differenzierung von Spermien in vitro von kryokonservierten Stammzellen

Hodengewebe wird so ähnlich eingefroren wie Eierstockgewebe. Kleine Fragmente der Rinde der Hodenkanälchen werden entfernt, da sich hier die Keimzellen der Spermien im Hoden befinden.

Vater werden ohne Fruchtbarkeitserhaltung

Trotz aller Bemühungen, die Gesellschaft für die Bedeutung der Erhaltung der Fruchtbarkeit zu sensibilisieren, gibt es immer noch viele Männer, die heute nach der Überwindung von Krebs nicht Vater werden können.

Wie bereits erwähnt, kann diese Unfruchtbarkeit vorübergehend oder dauerhaft sein, je nach Aggressivität der Chemotherapie oder Strahlentherapie.

Im Allgemeinen können Männer, die sich vor der Krebsbehandlung die Fruchtbarkeit nicht bewahrt haben, auf eine dieser 3 Situationen stoßen:

Wiederherstellung der Spermatogenese
diese Männer sind in der Lage, eine normale Hodenfunktion wiederherzustellen und können auf natürliche weise zeugen. Leider geschieht dies nur in 20-30% der Fälle.
Veränderte Samenqualität
es findet eine Spermienproduktion statt, bei diesen ist jedoch ihre Konzentration, Mobilität oder Morphologie verändert. Es können auch DNA-Schäden auftreten, weshalb empfohlen wird, alle notwendigen Proben durchzuführen bevor versucht wird, schwanger zu werden. Dank den Methoden in der assistierten Reproduktion können diese Männer Kinder bekommen.
Komplettes Fehlen von Spermien
Diese Männer leiden an Azoospermie. Ihre einzige Möglichkeit, um Vater zu werden, besteht in der Samenspende.

Mehr zu diesem Thema hier: Wie beeinträchtigt Krebs die Fruchtbarkeit bei Männern und Frauen?

Fragen die Nutzer stellten

Können krebskranke Kinder die Fruchtbarkeit bewahren?

durch Dra. Paloma de la Fuente Vaquero (gynäkologin).

Heute ist der Erhalt der Fruchtbarkeit möglich, wenn das Kind bereits die Geschlechtsreife erreicht hat. Sobald die Kinder die Geschlechtsreife erreicht haben, ist es möglich, Ejakulat mit Sperma zu erhalten. Auf diese Weise könnte die gewonnene Probe eingefroren werden, um sie für zukünftige Kinderwunschbehandlungen zu verwenden.

Die Geschlechtsreife wird in der Regel im Alter von etwa 13 Jahren erreicht.

Kann man nach einer Chemotherapie Kinder bekommen?

durch Zaira Salvador (embryologin).

Ja, das hängt jedoch davon ab, ob der Samen kryokonserviert wurde oder nicht.

Männer die eine gute tiefgefrorene Spermienprobe haben, können, je nach Fall, Kinder durch künstliche Befruchtung oder In-vitro-Fertilisation bekommen.

Außerdem muss bei Männern, die über kein tiefgefrorenes Sperma verfügen, bestätigt werden, ob eine Hodenfunktion vorliegt oder nicht. Gelegentlich ist es möglich, Sperma durch Mikrochirurgie oder Hodenpunktion zu gewinnen.

Wie wird Sperma eingefroren?

durch Marta Barranquero Gómez (embryologin).

Bei der Kryokonservierung der Samenprobe, auch als Fruchtbarkeitserhalt bekannt, werden männliche Keimzellen (Spermien) bei niedriger Temperatur für lange Zeiträume aufbewahrt, ohne ihre Qualität zu beeinträchtigen.

Diese Spermien können für eine spätere Kinderwunschbehandlung verwendet werden, um mithilfe einer Inseminationsbehandlung oder In-vitro-Fertilisation (IVF) schwanger zu werden.

Wieviel kostet das Einfrieren von Sperma?

durch Marta Barranquero Gómez (embryologin).

Der Preis für das Einfrieren einer Samenprobe liegt zwischen 200 und 700 Euro, kann aber je nach Fruchtbarkeitsklinik, in der es durchgeführt wird, variieren. Darüber hinaus hängen die Kosten für das Einfrieren von Samen auch Aufbewahrungszeitraum ab, die im ursprünglichen Budget enthalten sind.

Die Kosten für das Einfrieren beinhalten in der Regel eine einjährige Aufbewahrung der Samenprobe. Nach dieser Zeit müssen Sie jährlich eine bestimmte Gebühr bezahlen.

Für Sie empfohlen

Wie wir in diesem Artikel erwähnt haben, können Krebsbehandlungen die Fruchtbarkeit auf verschiedene Weise beeinträchtigen. Wenn Sie zu diesem Thema mehr Informationen haben möchten, können Sie in diesem Artikel weiterlesen: Fertilitätserhalt: Einfrieren von Spermien und Eizellen.

Sie können sich ebenfalls über weitere Möglichkeiten, die Fruchtbarkeit bei Männern und Frauen zu bewahren, informieren: Die IVF mit Samenspende: Verlauf und Erfolgsaussichten.

Wir legen viel Arbeit in die Redaktion der Artikel. Wenn Sie diesen Artikel teilen, helfen und motivieren Sie uns mit unserer Arbeit.

Literaturverzeichnis

Garrido-Colino C, Lassaletta A, Vazquez MÁ, Echevarria A, Gutierrez I, Andión M, Berlanga P; en representación del Comité de Adolescentes de la SEHOP. Situación de la preservación de fertilidad en pacientes con cáncer en nuestro medio: grado de conocimiento, información e implicación de los profesionales. An Pediatr (Barc). 2017 Jul;87(1):3-8.

Holoch P, Wald M. Current options for preservation of fertility in the male. Fertil Steril. 2011;96(2):286-90.

Fragen die Nutzer stellten: 'Können krebskranke Kinder die Fruchtbarkeit bewahren?', 'Kann man nach einer Chemotherapie Kinder bekommen?', 'Wie wird Sperma eingefroren?' Und 'Wieviel kostet das Einfrieren von Sperma?'.

Mehr anschauen

Autoren und Mitwirkende

Dra. Paloma de la Fuente Vaquero
Dra. Paloma de la Fuente Vaquero
Gynäkologin
Abschluss des Medizinstudiums an der Universidad Complutense Madrid mit Master-Abschluss in Humanreproduktion und Doktorat in Medizin und Chirurgie an der Universität Sevilla. Als Mitglied der Spanischen Gesellschaft für Fertilität (SEF) und der Spanischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SEGO) übt sie derzeit ihre Tätigkeit als Gynäkologin mit Schwerpunkt assistierte Reproduktion in der Klinik YES! Reproducción aus. Mehr über Dra. Paloma de la Fuente Vaquero
Zulassungsnummer: 4117294
 Zaira Salvador
Zaira Salvador
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie an der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) und Spezialistin für assistierte Reproduktion mit Masterabschluss in Human Reproduction Biotechnology am Instituto Valenciano de Infertilidad (IVI) und der Universität Valencia. Mehr über Zaira Salvador
Auf deutsch angepasst von:
 Romina Packan
Romina Packan
inviTRA Staff
Chefredakteurin und Übersetzerin für die deutsche Ausgabe von inviTRA. Mehr über Romina Packan

Alles über assistierte Reproduktion auf unseren Kanälen.