Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Zysten am Eierstock
8
0
Menü

Zysten am Eierstock

    • <span  class="bbp-author-name">patientin</span>
      patientin

      Hallo ihr lieben,

      mein FA hat bei mir in der Untersuchung Zysten am Eierstock gefunden. Sind zum glück aber nicht bösartig. Werde die auch demnächst entfernen lassen.
      Nur meine einzige Sorge ist ob ich jetzt unfruchtbar werde durch die Zyste selbst oder den Eingriff? Bin jetzt 33 und möchte schön langsam starten, bisher hatte es nicht geklappt aber da kam der Befund und ich habs darauf geschoben. Ich möchte natürlich nicht, dass sich durch die Zyste alles verschlimmert.

      Hier jemand ähnliche Erfahrungen?

      17/09/2019 um 6:02 pm
      Antworten
    • Hallo Patientin,

      ich hatte auch Eierstockzysten und habe mir damals eine IVF machen lassen. Bei mir waren es PCO-Zysten.
      Ich weiß ja nicht, welche bei dir festgestellt wurden. Da gibt es ja unterschiedliche Formen. Meine Tante hatte auch Zysten (scheint wohl in der Familie zu liegen) und wurde trotzdem ohne Hilfe schwanger.

      Wobei ich auch sagen muss, dass ich sowieso mich künstlich befruchten hätte lassen, weil ich mit 38 auch nicht mehr eine so gute Prognose hatte.
      Also selbst wenn du jetzt auf natürlichem Wege nicht Kinder bekommen kannst, ist das kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Es gibt ja derzeit so viele Möglichkeiten und diese werden immer besser und moderner…

      Von daher würde ich mir keine Gedanken machen.

      19/09/2019 um 3:44 pm
      Antworten
Sie könnte auch interessieren