Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Wie lange habt ihr im ICSI-Zyklus stimuliert?
7
0
Menü

Wie lange habt ihr im ICSI-Zyklus stimuliert?

    • <span  class="bbp-author-name">KiwuICSI92</span>
      KiwuICSI92

      Hallo ihr Lieben!

      Ich stehe vor meiner ersten ICSI und mein Arzt hat mir das kurze Stimulationsprotokoll verordnet. Mit welchem Protokoll habt ihr denn stimuliert?

      Bin auf Antworten gespannt 🙂
      Drücke euch die Daumen:))

      30/09/2020 um 6:41 pm
      Antworten
    • Hi du, ich habe vor kurzem angefangen mit meiner ersten künstlichen Befruchtung. Ich muss jetzt Synarel, Puregon und Ovitrelle einnehmen- also das lange Stimulationsprotokoll. Hast du auch so Nebenwirkungen von den Medikamenten?

      03/10/2020 um 3:47 pm
      Antworten
      • Hey, nee bis jetzt habe ich noch nichts gemerkt, außer dass ich mich irgendwie ein bisschen „aufgeschwemmt“ fühle. Ich denke aber das ist normal.

        18/10/2020 um 3:48 pm
        Antworten
    • Sorry für die Frage aber ich bin neu im Kinderwunsch. Was ist denn der Unterschied zwischen kurzem und langem Stimulationsprotokoll, wie laufen diese ab und welche Medikamente muss man dafür einnehmen? Stimmt dass, das man sich die selbst spritzen muss? Ich habe eine ausgeprägte Phobie gegen Spritzen.

      19/10/2020 um 7:00 pm
      Antworten
      • Hallo Teddy,

        ersteinmal zur Begriffserklärung: bei der künstlichen Befruchtung werden die Eierstöcke mit Hormonmedikamente stimuliert, damit das Wachstum der Follikel angeregt wird und der Eisprung von ein oder zwei reifen Eizellen ermöglicht wird. Es gibt dabei das kurze und lange Protokoll; diese unterscheiden sich darin, wann im Menstruationszyklus die Behandlung beginnt, wie lange sie dauert und welche Präparate eingenommen werden. Genaue Informationen zum Ablauf, Dauer und Risiken einer Stimulationsbehandlung kannst du hier nachlesen: Die kontrollierte Follikelstimulation in der künstlichen Befruchtung.

        Je nach dem, ob du eine Insemination oder In-vitro-Fertilisation (IVF) durchführen lässt, fällt die Dosierung der Hormonmedikamente höher oder geringer aus. Die verwendeten Medikamente haben unterschiedliche Markennamen und die überwiegende Mehrheit enthält Gonadotropine wie FSH und LH oder Verbindungen wie Clomifen.

        Diese Medikamente werden durch Injektion verabreicht- das ist aber nicht schlimm, das Personal weist dich ein wie du deine Medikamente spritzen musst. Alternativ kannst du auch ein Familienmitglied bitten, dir beim Spritzen zu helfen. In diesem Artikel erklären wir, welche Medikamente genau eingenommen werden: Hormonpräparate in der Stimulationsbehandlung.

        Hoffe das hilft dir weiter,

        Viele Grüße

        19/10/2020 um 8:59 pm
        Antworten
    • Hi Teddy,

      ich habe auch Angst vor Spritzen und lass mir die Spritzen von meinem Mann geben!

      20/10/2020 um 8:15 am
      Antworten
    • Hallo,
      ich interessiere mich für eine ICSI-Behandlung, ich habe schon 2x gescheiterte künstliche Befruchtungen durch. Wo bekomme ich weitere Infos?

      04/11/2020 um 5:20 pm
      Antworten
      • Hallo Krümelchen,

        das tut mir leid, dass es bei dir noch nicht geklappt hat. Je nach Ursache der Fruchtbarkeitsstörung kann eine zusätzliche Methode einer In-vitro-Befruchtung notwendig sein. Eine davon ist die intracytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI). Diese eignet sich vor allem bei schwerer männlicher Unfruchtbarkeit, da nur soviele Spermien benötigt werden sollen wie Eizellen befruchtet werden und diese auch nicht über eine gute Beweglichkeit verfügen müssen, da sie direkt in die Eizelle mit einer Pipette „gespritzt“ werden. Mehr zum Ablauf einer ICSI findest du hier: Wie läuft eine IVF-ICSI ab?

        Hoffe das hilft,

        Viele Grüße

        05/11/2020 um 12:00 pm
        Antworten
      • Hallo Romina,

        danke für deine schnelle Antwort. Welche Klinik kannst du mir empfehlen, da ich wechseln will.

        05/11/2020 um 3:02 pm
        Antworten
      • Wenn du eine passende Kinderwunschklinik suchst kannst du in unserem Klinikverzeichnis nachschauen. Dort findest du alle Zentren in deiner Region, eine Übersicht ihrer Behandlungen, Kosten, Erfahrungsberichte usw.

        Wir von inviTRA empfehlen auf alle Fälle immer mindestens zwei oder drei Zentren zu besuchen um die Eindrücke jedes einzelnen vergleichen zu können und das passende Zentrum, in dem du dich wohlfühlst, herauszusuchen. Eine Kinderwunschbehandlung ist belastend genug, von daher sollte zusätzlicher Stress vermieden werden. Hier gehts zur Klinikübersicht: Kinderwunschzentren in Deutschland.

        Viele Grüße

        05/11/2020 um 3:29 pm
        Antworten
Sie könnte auch interessieren