Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Social Freezing im Kinderwunschzentrum Karlsruhe
6
0
Menü

Social Freezing im Kinderwunschzentrum Karlsruhe

  1. <span  class="bbp-author-name">Marina92</span>
    Marina92

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin vor kurzem mit dem Studium fertig und frisch ins Berufsleben gestartet. Da ich relativ spät angefangen habe zu studieren, bin ich schon 28. Bis ich Fuß gefasst habe im Beruf, werden wohl noch weitere 5-10 Jahre vergehen bevor ich mit der Familienplannung beginnen kann.

    Ich komme aus dem Karlsruher Raum und habe mich nach Kliniken umgesehen, die Social Freezing anbieten. Ich bin auf die Frauenarztpraxis und Kinderwunschzentrum Karlsruhe gestoßen und habe mir auch die Bewertungen durchgelesen. Der Eindruck ist schonmal positiv. Bevor ich aber einen Termin für ein Erstgespräch ausmache, wollte ich mich mal in diesem Forum umhören, ob jemand mit diesem Zentrum Erfahrungen hat. Muss nicht unbedingt Social Freezing sein, sondern allgemein der Eindruck vom Team und der Praxis würde mir schon reichen.

    Wenn sich hier jemand dort ihre Eizellen einfrieren lassen hat, wie läuft die Behandlung ab und was würde mich das alles kosten? Fallen noch zusätzliche Kosten abgesehen von der Behandlung selbst ab?? Die Eizellen werden ja gelagert und ich denke, da könnten auch Lagerungskosten anfallen.

    27/03/2020 um 12:43 pm
    Antworten
  2. Hallo Marina,

    mit diesem Zentrum habe ich keine Erfahrung, habe aber mir im Kinderwunschzentrum Stuttgart Villa Haag vor einem Jahr meine Eizellen einfrieren lassen. Bin in einer ähnlichen Situation wie du und wollte daher erstmal meine Familienplanung auf Eis legen, zumal ich auch keine Beziehung momentan habe.

    Es kommen abgesehen von der Behandlungkosten noch Kosten für die Lagerung dazu, wie du richtig vermutet hast. Ich habe ca. 3.500€ bezahlt und jährlich werden dabei 300€ Lagerungskosten berechnet. Wenn du später dann definitiv Mutter werden möchtest, musst du eine eine IVF durchführen lassen, das kostet nochmal rund 6000€. Würde daher an deiner Stelle schon mal zu sparen anfangen 😉

    01/04/2020 um 9:49 am
    Antworten
  3. Hi Laura,

    danke dir für deine Antwort. Eine Frage habe ich aber noch. Was passiert, wenn ich mich umentscheide, aus welchen Gründen auch immer, und die Eizellen nicht mehr brauche? Was passiert dann damit?

    05/04/2020 um 5:00 pm
    Antworten
    • Hallo Marina92,

      wenn du dich für das Einfrieren von Eizellen interessierst, empfehle ich dir diesen Artikel durchzulesen: Fruchtbarkeitserhalt. Dort erfährst du alles zu den verschiedenen Methoden der Fruchtbarkeitserhaltung bei Frauen und Männern, wie eine Eizellenvitrifikation abläuft und was dich der Prozess kosten wird.

      Zu deiner Frage: Wenn du deine gefrorenen Eizellen doch nicht mehr verwenden willst, kannst du die Lagerung derselben jederzeit in der Praxis kündigen. Bedenke jedoch, dass diese verworfen werden. Die Frage, was mit den Eizellen passieren wird, muss gut durchdacht werden, da es für einige Patientinnen ein ethisches Dilemma darstellen kann.

      Wenn es um die Auswahl der passenden Kinderwunschklinik kommt, empfehlen wir von inviTRA immer, mindestens zwei oder drei Zentren untereinander zu vergleichen. Dadurch kannst du die für dich passende Klinik aussuchen, bei der du dich wohlfühlst. Eine Behandlung ist stressig genug, von daher empfehlen wir jeglichen zusätzlichen Stressfaktor zu vermeiden. In unserem Klinikverzeichnis für Baden-Württemberg hast du eine Übersicht über die dort ansässigen Zentren: Klinikverzeichnis.

      Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen,

      alles Gute!

      29/04/2020 um 10:05 am
      Antworten
Sie könnte auch interessieren