Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Kosten einer künstlichen Befruchtung in Spanien
5
0

Kosten einer künstlichen Befruchtung in Spanien

  1. <span  class="bbp-author-name">SunnySpain</span>
    SunnySpain

    Hallo ihr lieben,

    wir sind beruflich bedingt ins Ausland gezogen und wohnen im sonnigen Spanien. Wir wollten eigentlich vor dem Umzug eine KiWu-Behandlung in Deutschland beginnen. Mein Mann wurde jedoch befördert und wir sind danach nach Barcelona gezogen. Wollte mich mal hier erkundigen, ob jemand Erfahrungen hat mit spanischen Kinderwunschkliniken und mir berichten kann, was dort an Kosten auf uns zukommen und ob uns das die Seguridad Social bezahlt.

    05/01/2020 um 3:09 pm
    Antworten
  2. Hallo SunnySpain,

    wir sind auch ein deutsches Pärchen (Wohnhaft in Mallorca) und haben auch eine KiWu angefangen. Wir brauchen aber eine IVF, da mein Mann zu langsame Spermien hat. Wir haben so rund 6000 Euro bezahlt. Wir haben eine private Krankenversicherung, also zu der Seguridad Social kann ich dir dazu leider nicht viel berichten. Spanische Freunde von uns haben auch eine Behandlung hinter sich und dort hat die SS schon bezahlt. Ich denke, dass du sofern du die Kriterien erfüllst, auch die Kosten übernommen bekommst.
    Wenn du willst, kann ich nochmal bei meinen Bekanntnen nachfragen.

    LG
    Silke

    08/01/2020 um 9:43 am
    Antworten
  3. Hallo du,

    eine künstliche Befruchtung ist hierzulande mit 3-4000 Euro pro Zyklus günstiger als in Deutschland. Wenn du in Barcelona wohnst, hast du Kliniken wie Barcelona IVF und Fertty International zur Auswahl. Das sind jetzt spontan zwei, die mir einfallen. Gibt sicher noch mehrere. Ich war damals bei Barecelona IVF und sehr zufrieden. Wir sind aber als Touristen gekommen und haben die Kosten selbst bezahlt.

    30/01/2020 um 6:49 pm
    Antworten
  4. Hi SunnySpain,

    Die Kosten liegen, wie schon kommentiert, bei rund 3-4000€ / Zyklus. Damit die Seguridad Social die Kosten übernimmt, müsst ihr folgendes erfüllen:

    -Die Patientin muss unter 40, ihr Mann unter 55 Jahre alt sein.
    -Ihr dürft keine Kinder haben
    -Keine freiwillige Sterilisierung

    Jedes Paar hat Recht auf 4 Zyklen bei künstlicher Befruchtung. Damit euch diese Behandlung übernommen wird, muss eine gute Eizellenreserve vorliegen, eine durchlässige Eileiter und gute Spermienqualität beim Partner. Falls nicht, wird der Facharzt gleich zur IVF übergehen.

    Dieser Artikel könnte für euch interessant sein: Zur Kinderwunschbehandlung nach Spanien.

    Dieser Bericht hilft euch außerdem bei der Auswahl für euch passender Kinderwunschkliniken in eurer Nähe.

    Hoffe, ich konnte euch weiterhelfen.

    Viele Grüße

    05/02/2020 um 9:59 am
    Antworten
  5. Wenn ihr in Barcelona wohnt, könnte ich euch Fertty International empfehlen. Bekannte von uns waren dort in Behandlung und waren sehr zufrieden!

    25/02/2020 um 12:59 pm
    Antworten
Sie könnte auch interessieren