Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Kinderwunschzentrum Vitro Med Bochum
10
0
Menü

Kinderwunschzentrum Vitro Med Bochum

    • <span  class="bbp-author-name">Donna</span>
      Donna

      Hallo,

      auf der Suche nach einer Samenspende bin ich auf Vitro Med gestoßen. Wer kann mir was zu diesem Zentrum sagen? Und wie ist bei euch die donogene Insemination gelaufen?

      26/07/2020 um 12:33 pm
      Antworten
    • Bei meinem Mann war damals das Spermiogramm ok. Ich wurde mit Zyklusstörungen diagnostiziert da ich keinen monatlichen Eisprung habe. Die Ärztin hat mir Clomifen verschrieben und GV nach Plan angeordnet. Hat zum Glück auch gereicht, anderenfalls hätten wir eine IUI machen müssen. Wie eine IUI mit Samenspende abläuft, weiß ich leider nicht, denke mal du bekommst auch eine Hormonbehandlung vorher, dann wird der Termin für die Insemination festgelegt und der Samen des Spenders eingeführt. Ich denke für dich wird sich da nicht so viel im Ablauf ändern im Gegensatz zum Spender, der das ganze Prozedere durchläuft.

      01/09/2020 um 12:43 pm
      Antworten
      • Hallo Ninchen, danke für deine Antwort. Ich weiß ja nicht mal wie eine Insemination generell abläuft, wenn mich da bitte jemand aufklären könnte? :-/ Und kann ich mir den Samenspender aussuchen oder kennenlernen? Was ist, wenn mein Kind später danach fragt? Sind die Erfolgsraten höher als bei einer normalen Insemination? Das sind alles Fragen die mir durch den Kopf gehen.

        11/09/2020 um 8:48 am
        Antworten
      • Hallo Donna,

        die Insemination ist unter den Kinderwunschbehandlungen die einfachste und wirtschaftlichste Methode. Diese Behandlung besteht darin, eine zuvor aufbereitete Samenprobe in die Gebärmutter zu legen.Dazu führt der Spezialist transvaginal und ultraschallgesteuert eine Kanüle in die Gebärmutterhöhle ein. Der Prozess wird während des Eisprungs der Frau durchgeführt, um die Erfolgsaussichten zu erhöhen. Die Befruchtung der Eizelle durch das Sperma erfolgt in den Eileitern, so wie es bei einer natürlichen Schwangerschaft der Fall ist.

        Falls kein Partner vorhanden ist oder dieser an schwerer männlicher Unfruchtbarkeit leidet, wird eine Samenspende verwendet. Dabei wird ein potentieller Spender rigorosen Tests unterzogen und der Samen ein halbes Jahr lang eingefroren um sicherzustellen, dass die Probe frei von Geschlechtskrankheiten ist. Die Patienten haben keine Möglichkeit den Spender auszusuchen oder kennenzulernen. Die durch eine Spende gezeugten Kinder haben jedoch das Recht die Identität des biologischen Erzeugers später zu erfahren. Mehr zu donogener Insemination liest du hier: Ablauf einer donogenen Insemination.

        Da du dich außerdem für Vitro-Med interessierst, empfehle ich dir einen Blick auf deren Profil zu werfen. Dort erhältst du alle nötigen Infos zum Thema Behandlungen, Zusatzleistungen, Bewertungen, uvm. Hier geht’s zum Link: Übersicht Vitro-Med Kinderwunschzentrum.

        Hoffe das hilft dir,

        Viele Grüße

        13/11/2020 um 12:51 pm
        Antworten
    • Hallo Donna,

      ich war bei Fr. Dr. Giesner zur IVF/ICSI damals nachdem es auf natürlichem Wege nicht geklappt hat. Erfahrung war sehr positiv, die Diagnostik erfolgte rasch, es wurde bei mir PCOS diagnostiziert, mein Mann mit OAT-Syndrom weshalb wie oben erwähnt, die Ärztin uns auf eine ICSI verwiesen hatte. Beim ersten Zyklus hat es gleich geklappt und wir würden bei weiterem Kinderwunsch jederzeit dort wieder in Behandlung gehen.

      30/09/2020 um 7:59 pm
      Antworten
Sie könnte auch interessieren