Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Kinderwunschbehandlung von der Steuer absetzen
5
0
Menü

Kinderwunschbehandlung von der Steuer absetzen

    • <span  class="bbp-author-name">mohnblume</span>
      mohnblume

      Hallo ihr lieben,

      mein Mann und ich machen uns Gedanken, unseren KiWu zu finanzieren. Wir bekommen leider keine Unterstützung von der Krankenkasse. Die Klinik bietet zum Glück Finanzierung an. Wollte wissen, ob die Behandlung als außergewöhnliche Belastung steuerlich absetzbar wäre.
      Dankeschön für eure Antworten,
      LG Mohnblume

      02/10/2019 um 6:22 pm
      Antworten
    • Hallo Mohnblume,

      Die Kosten einer Kinderwunschbehandlung sind in Deutschland grundsätzlich von der Steuer absetzbar. Jedoch muss die Kinderwunschbehandlung in Deutschland nach dem Embryonenschutzgesetz erlaubt sein- solltest du daher im Ausland dich einer Eizellenspende beispielsweise unterziehen, könntest du diese Kosten nicht geltend machen. Nichtsdestotrotz gibt es keine weiteren Voraussetzungen bei der Absetzung, das heißt für das Finanzamt spielt Familienstand, Familienmodell oder Alter keine Rolle.

      Beachte jedoch, dass das Finanzamt nicht alle Gesamtkosten übernimmt; u.U. sind etwa 1-5% der Kosten selbst zu tragen.

      Hoffe das hilft dir weiter,

      Viele Grüße

      03/10/2019 um 10:45 am
      Antworten
    • Hallo,

      wir hatten drei ICSI-Zyklen… Wie du richtig vermutest, kann man diese als außergewöhnliche Belastung eintragen lassen. Nicht nur die Behandlung, sondern auch Fahrten und Medikamente. Wichtig- alle Belege aufbewahren!

      05/10/2019 um 10:00 pm
      Antworten
    • Mir wurde die Erstattung der KiWu nicht genehmigt. Es gibt dort nämlich auch Einkommensgrenzen! Ich lag knapp drüber. Ich würde mich vorher beim Steuerberater erkundigen bevor ich alles aufwändig einreichen muss, wenn ihr beide zuviel verdient, könnt ihr euch das sonst sparen.
      LG Knutschkugel

      16/10/2019 um 11:24 am
      Antworten
    • Hallo ihr Lieben,

      ich bin in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung und meine Partnerin und ich möchten mit einer künstlichen Befruchtung ein gemeinsames Kind bekommen. Jedoch zahlt die Krankenkasse nichts. Gibt es alternative Möglichkeiten? Angeblich sollen einige Länder finanzielle Zuschüsse gewähren… Wir wohnen in Berlin, könnten wir als Frauenpaar dort Unterstützung bekommen?

      Habt ihr auch eine Klinikempfehlung welche Kinderwunschbehandlungen für Frauenpaaren anbietet?

      Dankeschön

      25/09/2020 um 8:00 pm
      Antworten
      • Hallo Rainbowfamily,

        Berlin gehört u.a. zu den Bundesländern, das Paaren mit der Finanzierung des Eigenanteils unterstützt. Daher reduziert sich der Anteil von 50 auf bis zu 25%. Die schlechte Nachricht ist, dass das Land nur heterosexuellen Paaren einen Zuschuss genehmigt. Die gute Nachricht ist jedoch, dass ihr eure Behandlungskosten immer noch von der Steuer absetzen könnt.

        Bei der Klinikauswahl ist die Wohlfühlatmosphäre ein wichtiger Faktor. Eine Kinderwunschbehandlung ist emotional und körperlich belastend genug, deshalb empfehlen wir von inviTRA, dass ihr euch mindestens 2-3 Kinderwunschkliniken ansieht, bevor ihr eine Entscheidung trifft, umso zusätzliche Stressfaktoren zu vermeiden. Zu diesem Zweck haben wir eine Klinikübersicht bereitgestellt mit Kinderwunschzentren in eurer Gegend die u.a. Spendersamenbehandlungen anbieten. Hier gehts zum Link: Kinderwunschkliniken in Berlin.

        Alternativ hilft dir auch unser Kinderwunschbericht bei der Auswahl einer passenden Kinderwunschbehandlung. Darüberhinaus enthält dieses Tool eine ausführliche Erklärung aller Behandlungsschritte, Videos, Kostenvoranschläge uvwm.

        Hoffe das hilft dir weiter,

        Alles Gute

        30/09/2020 um 10:56 am
        Antworten
Sie könnte auch interessieren