Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Eure Erfahrungen mit dem MVZ Kinderwunschzentrum Münster
8
0

Eure Erfahrungen mit dem MVZ Kinderwunschzentrum Münster

  1. <span  class="bbp-author-name">Storchenbiss</span>
    Storchenbiss

    Hallo ihr Lieben,

    wir sind auf der Suche nach Kliniken in Münster. Ich habe heute im MVZ angerufen um ein Erstgespräch zu vereinbaren. Mich würden daher eure Meinungen interessieren zu diesem Zentrum interessieren. Eventuell schauen mein Mann und ich noch ein paar weitere im Umkreis an (für Tipps wären wir dankbar).

    Kurze Vorgeschichte: Ich bin 33, mein Mann 39 und seit 3 Jahren verheiratet. Kurz nach der Hochzeit haben wir versucht schwanger zu werden, es hat aber nicht geklappt. Ich bin damals zu meiner Frauenärztin und die sagte mir, ich hätte Zyklusstörungen und würde nicht jeden Monat ovulieren. Daraufhin haben wir es mit Temperaturmessen versucht, diverse homöopathische Mittelchen, Ernährungsumstellung, Akupunktur, etc.

    Mittlerweile haben wir an alternativen Möglichkeiten alles ausgeschöpft und wollen es mit einer künstlichen Befruchtung versuchen.

    02/10/2020 um 3:16 pm
    Antworten
  2. Hi Storchenbiss

    wir waren vor zwei Jahren im MVZ Münster. Bei uns wurden damals Fruchtbarkeitsprobleme bei meinem Mann festgestellt (wenige und träge Spermien im Ejakulat) weswegen wir bei ihm eine TESE machen ließen und im Anschluss einen IVF-ICSI-Zyklus durchliefen. Beim ersten Versuch wurde ich glücklicherweise bereits schwanger. Mitterweile überlegen wir uns ein Geschwisterchen und überlegen wieder ins MVZ zu gehen da wir immer sehr zufrieden waren mit unserem Arzt. Von daher gibt’s von mir eine klare Empfehlung.

    28/10/2020 um 6:00 pm
    Antworten
    • Hi Loona!

      Lieben Dank für deinen Erfahrungsbericht. Das hört sich schon einmal sehr positiv an. Wird mein Mann auch untersucht? Nachdem wir davon ausgehen, dass das Problem auf meiner Seite liegt…

      01/11/2020 um 11:15 am
      Antworten
    • Hallo Storchenbiss,

      Man geht davon aus, dass Fruchtbarkeitsprobleme ein Drittel auf den Mann, sowie ein Drittel auf die Frau zurückgehen und in den restlichen Fällen sogar von beiden. Von daher ist es üblich, den Fruchtbarkeitsstatus bei beiden Partnern zu überprüfen. Dieser besteht in einer gynäkologischen Untersuchung, Blutabnahme sowie eventuell einer Hysterosalpingographie bei der Frau und einer Blutabnahme und Samenanalyse beim Mann.

      Wenn du weitere Details zu den Fruchtbarkeitsuntersuchungen möchtest, kannst du folgende Posts lesen: Fruchtbarkeitstests bei Frauen: Welche gibt es? und Fruchtbarkeitsuntersuchungen bei Männern.

      Wenn es darum geht die passende Kinderwunschklinik zu suchen, spielt der Wohlfühlfaktor eine entscheidende Rolle, da eine Behandlung an sich schon emotional und körperlich belastend genug ist. Von daher sollte jeder Stressfaktor vermieden werden. Wir von inviTRA empfehlen deshalb, mindestens zwei bis drei verschiedene Kinderwunschkliniken zu besuchen um diese miteinander vergleichen zu können. In unserer Klinikübersicht hast du eine Auswahl an Kinderwunschkliniken in deiner bevorzugten Region: Kinderwunschkliniken in Nordrhein-Westfalen.

      Ich hoffe, das hilft dir weiter und wünsche euch alles Gute.

      02/11/2020 um 3:29 pm
      Antworten
Sie könnte auch interessieren