Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Erfahrungen mit Insemination in Dänemark
8
0
Menü

Erfahrungen mit Insemination in Dänemark

    • <span  class="bbp-author-name">Zuckerschnute</span>
      Zuckerschnute

      Meine Freundin und ich möchten ein gemeinsames Kind. Wir würden gerne ins Ausland dafür, vorzugsweise Dänemark. Wer von euch war zur Insemination in Dänemark? Welches Zentrum empfiehlt ihr uns? Was hat’s euch gekostet? Krankenkasse? Voraussetzungen wie Ehe, etc?

      Lieben Dank im Voraus

      30/10/2020 um 1:14 pm
      Antworten
    • Ich schließe mich mal der Diskussion an. Ich habe PCO, leide an Insulinresistenz und bin alleinstehend. Da ich von diversen Kinderwunschkliniken in meiner Nähe abgewiesen wurde, versuche ich es im Nachbarland Dänemark. Kann ich mir auch den Samenspender aussuchen oder kennenlernen? Soweit ich informiert bin, ist in Deutschland die Samenspende nicht mehr anonym. Wie siehts in DK aus?

      02/11/2020 um 5:08 pm
      Antworten
      • Hallo CocaCola,

        in Deutschland wurde vor einigen Jahren die Rechtslage geändert wonach Kinder die aus einer Samenspende stammen nun das Recht haben, ihren biologischen Erzeuger kennenzulernen, von daher ist die Samenspende auch nicht mehr anonym. Trotzdem haben Patienten keine Möglichkeit, bei uns den Spender kennenzulernen.

        In Dänemark ist es ähnlich- das Kind hat bei Volljährigkeit das Recht darauf, zumindest die Identität des Spenders zu erfahren, was aber nicht bedeutet dass es Anspruch hat, den Spender persönlich zu treffen. Die Auswahl des Spenders erfolgt durch das Klinikpersonal und es müssen zur Zulassung strenge Kriterien erfüllt werden. Demnach darf ein Samenspender über keine Erbkankheiten verfügen, muss über überdurchschnittlich gute Spermienwerte verfügen, es dürfen keine Geschlechtskrankheiten vorliegen, etc.

        Hier hast du mehr Infos zum Thema Samenspende für Singles: Wie kann ich als Single Mutter werden?

        Liebe Grüße

        03/11/2020 um 9:57 am
        Antworten
    • Mein Mann und ich waren in der Storkklinik, wir waren sehr zufrieden mit der Klinik da wir schon im ersten Zyklus schwanger wurden. Die Krankenkasse übernimmt auch bei ausländischen Behandlungen die Kosten sofern es sich nicht um in Deutschland verbotene Kinderwunschbehandlungen wie Eizellspende handelt.

      LG

      13/11/2020 um 10:04 am
      Antworten
    • Huhu!
      Ich war vor ungefähr 5 Jahren in der Diersklinik in Aarhus zur Insemination. Wie die Threaderstellerin auch war ich damals Single weshalb ich mich zu einer Behandlung in Dänemark entschlossen hatte. Da bei mir keine Fruchtbarkeitsprobleme vorlagen, konnte ich auch gleich schwanger werden.

      Ich habe auch die Option gewählt, dass mein Sohn später den Namen seines Spenders erfahren kann.

      15/11/2020 um 7:30 pm
      Antworten
Sie könnte auch interessieren