Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Erfahrung mit IVF in der Uniklinik Halle
8
0
Menü

Erfahrung mit IVF in der Uniklinik Halle

    • <span  class="bbp-author-name">Johanna</span>
      Johanna

      Hallo ihr Lieben,

      hat jemand von euch eine in-vitro-Fertilisation in der Uniklinik Halle gemacht und wie waren eure Erfahrungen?

      17/12/2020 um 10:04 am
      Antworten
    • Hallo Johanna!

      Unsere Erfahrung war an sich positiv da wir nach unserer ersten künstlichen Befruchtung schwanger wurden, musst dich jedoch an lange Wartezeiten einstellen.

      LG Julia

      29/12/2020 um 3:06 pm
      Antworten
    • Hallo ihr beiden,

      ich habe gute Erfahrungen mit der Uniklinik Halle gemacht. Ich leide an PCO- wurde damals vor Jahren von meiner Frauenärztin diagnostiziert mit dem Hinweis dass später evtl. Probleme bei der Empfängnis auftauchen könnten, was ich aber als Jugendliche noch auf die leichte Schulter genommen hatte. Ich hatte eine IVF/ICSI und wurde auch gleich beim ersten Versuch schwanger. Meine Ärztin Fr. Kaltwaßer ist meiner Meinung nach sehr sympathisch und kompetent!

      05/01/2021 um 5:19 pm
      Antworten
    • Das beruhigt mich zu lesen, da ich im Netz auch negative Kommentare gelesen habe… Was mich noch interessiert- da es sich um eine Uniklinik handelt und nicht um eine Privatpraxis, wirkt sich das auf die Kostenübernahme aus? Wir würden gern sofern wir die Voraussetzungen erfüllen, durch die Krankenkasse abrechnen.

      18/01/2021 um 10:12 am
      Antworten
      • Hallo Johanna,

        es spielt keine Rolle, wo du deine Kinderwunschbehandlung durchführst und ob es sich um eine Uniklinik handelt oder um ein privates Kinderwunschzentrum. Wenn ihr die von der Krankenkasse gestellten Bedingungen erfüllt, bekommt ihr auch ungefähr die Hälft der Behandlungkosten bezuschusst. In diesem Post findest du die Anforderungen im Detail: Kinderwunschbehandlungen: das übernimmt die Krankenkasse.

        Bei einer In-vitro-Fertilisation handelt es sich um eine Befruchtung die – im Gegensatz zur schlichten Insemination- im Labor stattfindet. Mithilfe einer Hormonbehandlung werden deine Eizellen zum reifen gebracht und später chirurgisch entfernt. Im Anschluss werden diese im Labor mit den Spermien deines Partners befruchtet und mit einem Embryotransfer übertragen. Damit du weißt, was in einer IVF-Behandlung auf dich zukommen wird, empfehle ich dir auch unseren Artikel zur In-vitro-Fertilisation: Die In-vitro-Fertilisaton: Indikationen, Ablauf und Kosten.

        Hoffe das hilft,

        Liebe Grüße

        19/01/2021 um 10:18 am
        Antworten
Sie könnte auch interessieren