Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
FAQs
9
0
Menü

Wie wird die Qualität der Eizellen bewertet?

durch Dra. Amanda Olinda Sinchitullo Rosales.
Letzte Aktualisierung: 16/12/2019

Tatsächlich ist die Eizellenqualität der Faktor schlechthin für eine Schwangerschaft. An diesem Punkt ist das Alter der Frau entscheidend. Je älter die Frau ist, desto geringer ist die Qualität ihrer Ovarialreserve.

Die Eizellenqualität vor einer Kinderwunschbehandlung zu ermitteln, ist schwierig, da es keine Tests dafür gibt. Was wir jedoch machen können, ist die Anzahl der zu erwartenden Eizellen zu schätzen. Es gibt verschiedene Tests dafür, wobei die Messung der Antralfollikelzahl über Ultraschall und die Messung des Anti-Müller-Hormons die wichtigsten darunter sind. Mit diesen Tests kann der Gynäkologe der Patientin ein ungefähres Bild von ihrer Eizellreserve vermitteln.

Es gibt bestimmte Erkrankungen, die diese Qualität unabhängig vom Alter der Frau beeinträchtigen können. Im Laufe der Zeit altern jedoch die Zellen in unserem Körper, einschließlich der Eizellen. Daher hat eine Frau unter 30 Jahren eine viel größere Chance, schwanger zu werden, als eine Frau mit 37 Jahren. Außerdem ist es ab dem 40. Lebensjahr aufgrund der Verschlechterung der Eizellen viel schwieriger, eine Termingeburt zu erreichen.

Vor diesem Hintergrund kann man verstehen, wie wichtig es ist, bei Kinderwunsch seine Eizellenqualität zu kennen. Man kann jedoch erst dann den Status der Eizellenreserve feststellen, wenn eine Frau versucht hat, auf natürliche Weise schwanger zu werden oder sich einer Kinderwunschbehandlung unterzogen hat, bei der sich keine Schwangerschaft eingestellt hat.

Die beste Möglichkeit, die Qualität der Eizellen zu überprüfen, ist ein IVF-Zyklus. Dieser Zyklus ermöglicht die direkte Beobachtung der Reaktion der Eierstöcke auf die hormonelle Stimulation. Nach der Follikelstimulation zählt der Gynäkologe die Follikel, die eine gute Größe haben und sich entwickelt haben. Nach der Entnahme beobachtet der Biologe die Eizellen unter dem Mikroskop und analysiert die Qualität entsprechend ihrer Form und den Eigenschaften ihres Zytoplasmas.

Mehrere Studien haben gezeigt, dass morphologische Veränderungen in den Eizellen mit einer schlechteren Schwangerschaftsrate verbunden sind.

Für Sie empfohlen: Die Eizellenqualität in der In-vitro-Fertilisation.

Dra. Amanda Olinda  Sinchitullo Rosales
Dra. Amanda Olinda Sinchitullo Rosales
MD, MSc
Gynäkologin
Dr. Amanda Sichitullo Rosales hat einen Abschluss in Medizin und hat sich im Krankenhauskomplex Complejo Hospitalario de A Coruña auf Geburthilfe und Gynäkologie spezialisiert. Außerdem hat sie ihren Masterabschluss an der Universidad Complutense in Madrid absolviert und arbeitet derzeit an der Klinik FIVMadrid Valladolid.
Zulassungsnummer: 471511813
Gynäkologin. Dr. Amanda Sichitullo Rosales hat einen Abschluss in Medizin und hat sich im Krankenhauskomplex Complejo Hospitalario de A Coruña auf Geburthilfe und Gynäkologie spezialisiert. Außerdem hat sie ihren Masterabschluss an der Universidad Complutense in Madrid absolviert und arbeitet derzeit an der Klinik FIVMadrid Valladolid. Zulassungsnummer: 471511813.