Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
FAQs
0
Menü

Wie lange dauert es, bis die Spermien nach der Produktion ejakuliert werden können?

durch Dr. Emilio Gómez Sánchez.
Letzte Aktualisierung: 07/09/2018

Die Spermatogenese ist der Prozess der Bildung männlicher Geschlechtszellen, von den unreifen, den Spermatogonien, bis hin zu den reifsten, den Spermatozoen. Dieser ganze komplizierte Prozess findet in den Hodenkanälchen statt und dauert zwischen 64 und 72 Tagen.

Nach der Spermienproduktion verlassen sie den Hoden, um in den Nebenhoden zu gelangen, wo sie in einem etwa 10 Tage dauernden Prozess die nötige Mobilität erlangen. Hier werden sie bis zum Moment der Ejakulation gelagert, in dem sie durch die Samenleiter transportiert werden, um sich mit der Samenflüssigkeit zu vermischen, die aus den den Samen bildenden Sekretdrüsen stammt, um schließlich durch die Harnröhre ausgeschieden zu werden.

Für Sie empfohlen: Wie werden Spermien gebildet? Phasen der Spermatogenese Und Fruchtbarkeit bei Männern: Die Entwicklung des Fortpflanzungsorgans.

Dr. Emilio  Gómez Sánchez
Dr. Emilio Gómez Sánchez
Leitender Embryologe
Abschluss in Biologie an der Universität Sevilla. Er hat an der Universität Valencia in Biologie promoviert. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung als Embryologe mit Schwerpunkt Reproduktionsmedizin und ist derzeit Leiter des IVF-Labors in Tahe Fertility.
Zulassungsnummer: 14075-MU
Leitender Embryologe. Abschluss in Biologie an der Universität Sevilla. Er hat an der Universität Valencia in Biologie promoviert. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung als Embryologe mit Schwerpunkt Reproduktionsmedizin und ist derzeit Leiter des IVF-Labors in Tahe Fertility. Zulassungsnummer: 14075-MU.