Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
FAQs
9
0
Menü

Welchen Patientinnen wird die Blastozystenkultur empfohlen?

durch Dra. Cristina C. Duque Royo.
Letzte Aktualisierung: 11/12/2018

Wenn möglich sollte immer eine Blastozystenkultur gemacht werden. Während der 5-6 tägigen Kultivierung wird die Embryoentwicklung (Teilung, Verdichtung, Blastozystenstadium) bewertet. Die lange Kultivierung ermöglicht eine bessere Auswahl von Embryonen, was zu einer höheren Einnistungs- und Schwangerschaftsrate führt. Wenn die Time-lapse Technologie auch auf diese Kultur angewendet wird, erhält man mehr Informationen für eine noch bessere Embryonenauswahl.

Für Sie empfohlen: Embryokultur im IVF-Labor.

Dra. Cristina C. Duque Royo
Dra. Cristina C. Duque Royo
Leitende klinische Embryologin
Masterabschluss in klinischer und experimentieller Reproduktionsbiologie am Universitätsklinikum La Fe in Valencia und Expertin für Assistierte Humanreproduktion; Doktorabschluss an der Universität Zaragoza. Verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung als Embryologin in Kinderwunschzentren.
Leitende klinische Embryologin. Masterabschluss in klinischer und experimentieller Reproduktionsbiologie am Universitätsklinikum La Fe in Valencia und Expertin für Assistierte Humanreproduktion; Doktorabschluss an der Universität Zaragoza. Verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung als Embryologin in Kinderwunschzentren.