Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
FAQs
9
0
Menü

Welche Behandlung können schwangere Frauen mit HIV durchführen?

durch Zaira Salvador.
Letzte Aktualisierung: 20/06/2018

Dies hängt von mehreren Faktoren ab, die der für die Überwachung der Schwangerschaft zuständige Arzt berücksichtigen muss. Normalerweise kann die Frau mit der bisherigen Behandlung fortfahren, solange sie wirksam war, obwohl es einige Änderungen geben könnte.

Durch die hochwirksame Kombinationstherapie TARGA konnte das Risiko einer perinatalen Übertragung derzeit deutlich reduziert werden.

Zidovudin, auch bekannt als Azidothymidin, AZT oder Retrovir, ist eines dieser Medikamente, das häufig in Kombination mit anderen antiretroviralen Medikamenten wie Lamivudin und Nevirapin eingesetzt wird. Zusätzlich zur Reduzierung der Viruslast durchquert Zidovudine die Plazenta und bietet dem Fötus auch direkten Schutz.

Für Sie empfohlen: Mit HIV ein Kind bekommen: Reproduktionsmethoden und mögliche Risiken.

 Zaira Salvador
Zaira Salvador
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie an der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) und Spezialistin für assistierte Reproduktion mit Masterabschluss in Human Reproduction Biotechnology am Instituto Valenciano de Infertilidad (IVI) und der Universität Valencia.
Embryologin. Abschluss in Biotechnologie an der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) und Spezialistin für assistierte Reproduktion mit Masterabschluss in Human Reproduction Biotechnology am Instituto Valenciano de Infertilidad (IVI) und der Universität Valencia.