Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
FAQs
9
0
Menü

Ist eine nicht-obstruktive Azoospermie heilbar?

durch María Ortega Ortega (embryologin).
Letzte Aktualisierung: 27/11/2020

Die nicht-obstruktive bzw. sekretorische Azoospermie kann verschiedene Ursachen haben: genetische Faktoren (Delektionen, Chromosomenveränderungen), erworbene Faktoren (Operation, Trauma), äußere Faktoren (Bestrahlung, Toxine, Medikamente) oder Hodentumor.

Abhängig von der Ursache der nicht-obstruktiven Azoospermie kann es eine Behandlung geben, die eine Wiederherstellung der Spermatogenese ermöglicht. Dies würde es den Spermien ermöglichen, wieder im Samen zu erscheinen.

Hier können Sie den kompletten Artikel lesen: Wie wird eine Azoospermie behandelt? ( 12).
 María  Ortega Ortega
María Ortega Ortega
Embryologin
Abschluss in Biologie und Biochemie an der Universität von Salamanca. Master-Abschluss in Humanreproduktion von der Complutense Universität in Madrid und einen weiteren in Ernährung und Gesundheit von der Universidad Oberta de Cataluña.
Zulassungsnummer: CLM-0180
Embryologin. Abschluss in Biologie und Biochemie an der Universität von Salamanca. Master-Abschluss in Humanreproduktion von der Complutense Universität in Madrid und einen weiteren in Ernährung und Gesundheit von der Universidad Oberta de Cataluña. Zulassungsnummer: CLM-0180 .