Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
FAQs
9
0
Menü

Ist eine nicht-obstruktive Azoospermie heilbar?

durch María Ortega Ortega.
Letzte Aktualisierung: 27/11/2020

Die nicht-obstruktive bzw. sekretorische Azoospermie kann verschiedene Ursachen haben: genetische Faktoren (Delektionen, Chromosomenveränderungen), erworbene Faktoren (Operation, Trauma), äußere Faktoren (Bestrahlung, Toxine, Medikamente) oder Hodentumor.

Abhängig von der Ursache der nicht-obstruktiven Azoospermie kann es eine Behandlung geben, die eine Wiederherstellung der Spermatogenese ermöglicht. Dies würde es den Spermien ermöglichen, wieder im Samen zu erscheinen.

Für Sie empfohlen: Wie wird eine Azoospermie behandelt?.

 María  Ortega Ortega
María Ortega Ortega
Embryologin
Abschluss in Biologie und Biochemie an der Universität von Salamanca. Master-Abschluss in Humanreproduktion von der Complutense Universität in Madrid und einen weiteren in Ernährung und Gesundheit von der Universidad Oberta de Cataluña.
Zulassungsnummer: CLM-0180
Embryologin. Abschluss in Biologie und Biochemie an der Universität von Salamanca. Master-Abschluss in Humanreproduktion von der Complutense Universität in Madrid und einen weiteren in Ernährung und Gesundheit von der Universidad Oberta de Cataluña. Zulassungsnummer: CLM-0180 .