Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
FAQs
9
0
Menü

Handelt es sich beim Klinefelter-Syndrom um eine Erbkrankheit?

durch José Luis de Pablo (senior-embryologe in ART Reproducción Vitoria).
Letzte Aktualisierung: 03/09/2018

Das Klinefelter-Syndrom oder 47,XXY ist ein Gendefekt, welcher durch die fehlerhafte Trennung homologer Chromosomen während der Meiose entsteht, die zu den Keimzellen eines der Elternteile führen oder auch in den ersten Teilungen der Zygote auftreten können.

Betroffene Männer leiden an hypergonadotropem Hypogonadismus, Gynäkomastie, Lernschwierigkeiten und Unfruchtbarkeit. Es handelt sich dabei um die häufigste Erbkrankheit bei Männern. Einige Betroffene haben keine Symptome und wissen erst im Erwachsenenalter, dass sie diese Erkrankung haben, wenn sie mit Unfruchtbarkeit konfrontiert werden.

Hier können Sie den kompletten Artikel lesen: Klinefelter-Syndrom: Typische Symptome und Behandlung ( 12).
 José Luis de Pablo
José Luis de Pablo
Senior-Embryologe in ART Reproducción Vitoria
Doppelter Bachelorabschluss in Biologie und Biochemie an der Universität Navarra. Master an der Universität Valencia in den theoretischen Grundlagen und Vorgehensweisen in Labors der assistierten Reproduktion. Titel als Senior Clinical Embryologist von der ESHRE verliehen. Zertifikat von der ASEBIR in klinischer Embryologie. Mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Leitung von IVF-Labors.
Senior-Embryologe. Doppelter Bachelorabschluss in Biologie und Biochemie an der Universität Navarra. Master an der Universität Valencia in den theoretischen Grundlagen und Vorgehensweisen in Labors der assistierten Reproduktion. Titel als Senior Clinical Embryologist von der ESHRE verliehen. Zertifikat von der ASEBIR in klinischer Embryologie. Mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Leitung von IVF-Labors.