Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
FAQs
0
Menü

Ab wann kann man von einer Sterilität einer Frau ausgehen?

durch Dr. Luis Rodriguez Tabernero.
Letzte Aktualisierung: 23/11/2017

Eine Frau gilt dann als unfruchtbar, wenn sie es nicht schafft innerhalb eines Jahres schwanger zu werden, indem sie regelmäßig ungeschützten Sex hat und nachdem die Ursache seitens des Mannes ausgeschlossen wurde.

Es gibt eine große Vielfalt von Ursachen von mehr oder weniger großer Bedeutung. Aus diesem Grund kann es in vielen Fällen vorkommen, dass die Frau ihr Problem erst nach Durchführung der notwendigen Sterilitätstests erkennt, da es in vielen Fällen keine Symptome gibt.

Es existieren zwei Arten von Sterilität:

Primäre Sterilität

wenn nie eine Schwangerschaft erreicht wurde.

Sekundäre Sterilität
wenn keine Gestation erreicht wird obwohl schon eines oder mehrere Kinder mit demselben Partner bestehen.

Um den Zustand unserer Eizellenreserven zu kennen, ist es am besten, einen Ultraschall durchzuführen um die Anzahl der Antralfollikel zu bestimmen, und eine Hormonanalyse, um den Gehalt an FSH (Follikelstimmulierendes Hormon)und Anti-Müller-Hormon(AMH) zu bestimmen.

Zum Schluss muss man wissen, dass die Frau zwischen 16 und 30-35 Jahren ihre “fruchtbarsten Jahre” hat. Wobei die Fruchtbarkeit ab dem 40. Lebensjahr deutlich abnimmt.

Für Sie empfohlen: Was verursacht weibliche Sterilität? Symptome und Behandlungen.

Dr. Luis Rodriguez Tabernero
Dr. Luis Rodriguez Tabernero
Gynäkologe
Studium der Medizin und Chirurgie an der Universität Salamanca und Facharzt für Geburtshilfe und Gynäkologie über die Medicos Interno Residente (Interne Assistenzärzte). Dr. Rodríguez Tabernero ist seit 2013 für die Abteilung für assistierte menschliche Reproduktion der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe des Universitätsklinikums Valladolid verantwortlich und arbeitet seit 2000 auch im Bereich der Reproduktionsmedizin.
Zulassungsnummer: 474705276
Gynäkologe. Studium der Medizin und Chirurgie an der Universität Salamanca und Facharzt für Geburtshilfe und Gynäkologie über die Medicos Interno Residente (Interne Assistenzärzte). Dr. Rodríguez Tabernero ist seit 2013 für die Abteilung für assistierte menschliche Reproduktion der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe des Universitätsklinikums Valladolid verantwortlich und arbeitet seit 2000 auch im Bereich der Reproduktionsmedizin. Zulassungsnummer: 474705276.