Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Was ist Dysmenorrhoe?
4
Menü

Was ist Dysmenorrhoe?

Von Dysmenorrhoe spricht man, wenn im Beckenbereich während der Menstruation Schmerzen auftreten. Diese Krankheit wird von zahlreichen Symptomen begleitet und reicht von Krämpfen, starken Bauchschmerzen, Übelkeit bis hin zu Schwindel.

Dysmenorrhoe wird je nachdem, wie stark die Schmerzen sind, in verschiedene Grade eingeteilt. Außerdem sind Schmerzen während der Periode meistens 24 Stunden nach Einsetzen der Menstruation am stärksten und dauern 2-3 Tage an.

Außerdem wird Dysmenorrhoe noch in zwei Arten eingeteilt:

  • Primäre Dysmenorrhoe Ohne sichtbare organische Erkrankung
  • Sekundäre Dysmenorrhoe Verursacht durch Störungen im Beckenbereich