Wie wird eine Azoospermie behandelt?

durch (embryologin), (leitender embryologe), (embryologin) Und (invitra staff).
Aktualisiert am 02/06/2020

Um die optimale Behandlung zu bestimmen, muss die Art der vorliegenden Azoospermie unterschieden werden, d.h. es muss festgestellt werden, ob es sich um eine sekretorische Azoospermie (nicht-obstruktive Azoospermie) oder ob es sich um eine obstruktive Azoospermie handelt.

Abgesehen davon muss noch berücksichtigt werden, dass es zahlreiche Fälle von irreversibler Azoospermie gibt, d.h. Fälle, in denen trotz durchgeführter Behandlung, keine Spermien im Ejakulat gewonnen werden können.

Natürliche Behandlung

Bei einer durch Stress oder Medikamentenkonsum verursachten sekretorischen Azoospermie würde es ausreichen, den Auslöser zu beseitigen, d.h. den Stress zu reduzieren oder die Einnahme des Medikaments abzubrechen. Es ist also zu erwarten, dass die Hoden nach einer Weile wieder auf normale Weise Spermien produzieren.

Eine andere natürliche Behandlung ist mit der sogenannten Maca-Pflanze möglich, ein in den Anden von Peru und Bolivien beheimatetes krautartiges Gewächs, das für seine aphrodisierenden Eigenschaften und Nutzen für die männliche Fruchtbarkeit bekannt ist. In Lateinamerika wird weiterhin angenommen, dass es den Testosteronspiegel verbessert und somit zur Heilung einer sekretorischen Azoospermie beitragen kann.

Im Falle einer länger andauernden Azoospermie, d.h. einer Azoospermie, die nicht durch Stress oder Medikamenteneinnahme verursacht wurde, gibt es kein Hausmittel, das den hoden zur Spermienproduktion veranlassen kann.

Es gibt auch keine natürliche Alternative bei obstruktiver Azoospermie zur Freigabe der Samenleiter.

Hormonbehandlung

Entspricht das Patientenprofil bei sekretorischer Azoospermie einem Mann ohne Problemen auf Hodenebene und mit niedrigen FSH-Hormonspiegeln, könnte die Azoospermie durch die äußere Gabe dieses Hormons gelöst werden.

Dies tritt auf, wenn seine Hypophyse aufgrund eines bestimmten Problems nicht mehr genügend Hormon absondert um die Spermienproduktion im Hoden anzuregen. Dies wird als hypogonadotroper Hypogonadismus bezeichnet.

Wird das Problem durch ein Fehlen oder ein Ungleichgewicht eines anderen Hormons wie GnRH oder Testosteron verursacht, kann eine persönlich abgestimmte Hormonbehandlung helfen, die Spermienproduktion wieder aufzunehmen.

Wenn die Ursache des Problems jedoch auf Hodenebene liegt, gibt es keine direkte Hormonbehandlung die den Hoden dazu bringt, Spermien zu produzieren um die Infertilität durch Azoospermie zu beseitigen.

Ebenso wenig ist es bei der obstruktiven Azoospermie möglich, eine Hormonbehandlung durchzuführen, da die Hormonspiegel und die Spermienproduktion nicht beeinträchtigt sind. In diesem Fall handelt es sich um ein anatomisches, d.h. körperliches Problem.

Die assistierte Reproduktion erfordert, wie jede medizinische Behandlung, dass Sie der Professionalität der Ärzte und der Klinik, die Sie wählen, vertrauen, denn natürlich ist jede von ihnen anders.

Deshalb schickt ihnen dieses "Tool" einen personalisierten Bericht mit allen wichtigen Angaben zu Ihrer nötigen Behandlung, den Kliniken in Ihrer Nähe sowie deren Kostenvoranschläge zu. Außerdem finden Sie wertvolle Tipps zu Ihrem ersten Besuch in der Kinderwunschklinik.

Chirurgische Behandlung

Obstruktive Azoospermie wird durch Blockaden in den Ejakulationskanälen, den Samenleitern oder den Nebenhoden verursacht. In vielen dieser Fälle kann ein chirurgischer Eingriff die blockierten Gefäße oder Gänge reparieren und den Durchgang der Spermien vom Hoden zum Ejakulat ermöglichen.

Dies ist zum Beispiel bei Männern der Fall, die eine Vasektomie rückgängig machen wollen, bei der es sich um eine permanente männliche Sterilisationsoperation handelt. Die Umkehroperation der Vasektomie wird Vasovasostomie genannt und besteht in der Wiederverbindung der durchtrennten Samenleiter.

Verläuft die Operation erfolgreich, kann der Mann nach einer überschauberen Zeit erneut Sperma ejakulieren und in den meisten Fällen sogar in der Lage sein, Kinder auf natürliche Weise ohne den Einsatz von assistierten Reproduktionstechniken zu zeugen.

Bei der nicht-obstruktiven Azoospermie gibt es in der Regel keine chirurgische Behandlung um das Problem zu ösen, da es sich in der Regel um eine hormonelle Störung handelt.

Obwohl es selten vorkommt, könnte es sein, dass eine Erkrankung auf Hodenebene die Spermatogenese oder Spermienproduktion verhindert. Ein Beispiel hierfür wäre eine Varikozele oder Hodentorsion. In diesem Fäll wäre eine Operation eine Möglichkeit, Azoospermie zu behandeln.

Fragen die Nutzer stellten

Ist Azoospermie heilbar?

durch Dr. Emilio Gómez Sánchez (leitender embryologe).

Bevor nach einer geeigneten Behandlung gesucht wird, sollte zunächst einmal berücksichtigt werden, um welche Art von Azoospermie es sich handelt.

Bei obstruktiver Azoospermie könnte eine Hodenbiopsie eine Lösung zur Spermiengewinnung sein. Weitere Alternativen wären eine Mikrochirurgie namens Epididymovasostomie oder Vasovasostomie zur Beseitigung der Blockade und der anschließenden Verbindung der Samenleite.

Bei sekretorischer Azoospermie hingegen kann eine Hormonbehandlung die Lösung sein, sollte jedoch immer persönlich abgestimmt werden.
Mehr lesen

Ist eine nicht-obstruktive Azoospermie heilbar?

durch María Ortega Ortega (embryologin).

Die nicht-obstruktive bzw. sekretorische Azoospermie kann verschiedene Ursachen haben: genetische Faktoren (Delektionen, Chromosomenveränderungen), erworbene Faktoren (Operation, Trauma), äußere Faktoren (Bestrahlung, Toxine, Medikamente) oder Hodentumor.

Abhängig von der Ursache der nicht-obstruktiven Azoospermie kann es eine Behandlung geben, die eine Wiederherstellung der Spermatogenese ermöglicht. Dies würde es den Spermien ermöglichen, wieder im Samen zu erscheinen.

Ich möchte meine Vasektomie rückgängig machen. Tut das weh?

durch Andrea Rodrigo (embryologin).

Nein, es handelt sich um eine Operation, die unter Narkose durchgeführt wird, so dass der Patient während des Eingriffs keine Schmerzen verspürt. Es ist jedoch möglich, dass in den ersten Tagen nach der Operation Unbehagen und Unwohlsein auftritt.

Wenn die Azoospermie nicht behoben werden kann, welche anderen Möglichkeiten gibt es, um Kinder zu bekommen?

durch Andrea Rodrigo (embryologin).

Wenn keine der Behandlungsoptionen wirksam ist, gibt es verschiedene Alternativen bei Kinderwunsch. Bei einer obstruktiven Azoospermie kann die ICSI-Technik (intrazytoplasmatische Spermieninjektion) mit Spermien durchgeführt werden, die direkt aus dem Hoden gewonnen werden, entweder durch Hodenbiopsie oder durch Nebenhoden- oder Hodenaspiration.

Wenn die Azoospermie sekretorisch ist oder wenn die ICSI eine Schwangerschaft nicht zulässt, ist die empfohlene Reproduktionsoption die Samenspende. Mehr Informationen zu dieser Alternative lesen Sie hier: Samenspende: Ablauf und Voraussetzungen für Spender.

Für Sie empfohlen

Wie im Laufe des Artikel erklärt wurde, kann die anzuwendende Behandlung je nach Art der Azoospermie variieren. Wenn Sie wissen möchten, was die Unterschiede zwischen sekretorischer und obstruktiver Azoospermie sind, lesen Sie hier weiter: Was ist eine Azoospermie?

Wir legen viel Arbeit in die Redaktion der Artikel. Wenn Sie diesen Artikel teilen, helfen und motivieren Sie uns mit unserer Arbeit.

Literaturverzeichnis

Baker K, Sabanegh E Jr. Obstructive azoospermia: reconstructive techniques and results. Clinics (Sao Paulo). 2013;68 Suppl 1:61-73.

Esteves SC. Clinical management of infertile men with nonobstructive azoospermia. Asian J Androl. 2015 May-Jun;17(3):459-70.

Esteves SC, Miyaoka R, Roque M, Agarwal A. Outcome of varicocele repair in men with nonobstructive azoospermia: systematic review and meta-analysis. Asian J Androl. 2016 Mar-Apr;18(2):246-53.

Kumar R. Medical management of non-obstructive azoospermia. Clinics (Sao Paulo). 2013;68 Suppl 1:75-9.

Ustuner M, Yilmaz H, Yavuz U, Ciftci S, Saribacak A, Aynur BS, Yasar H, Culha MM. Varicocele Repair Improves Testicular Histology in Men with Nonobstructive Azoospermia. Biomed Res Int. 2015;2015:709452.

Vij SC, Sabanegh E Jr, Agarwal A. Biological therapy for non-obstructive azoospermia. Expert Opin Biol Ther. 2018 Jan;18(1):19-23.

Fragen die Nutzer stellten: 'Ist Azoospermie heilbar?', 'Ist eine nicht-obstruktive Azoospermie heilbar?', 'Ich möchte meine Vasektomie rückgängig machen. Tut das weh?' Und 'Wenn die Azoospermie nicht behoben werden kann, welche anderen Möglichkeiten gibt es, um Kinder zu bekommen?'.

Mehr anschauen

Autoren und Mitwirkende

 Andrea Rodrigo
Andrea Rodrigo
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie an der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) mit Master-Abschluss in Biotechnologie der assistierten Humanreproduktion, unterrichtet von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit dem Valencianischen Institut für Unfruchtbarkeit (IVI). Postgraduierte Expertin für medizinische Genetik. Mehr über Andrea Rodrigo
Dr. Emilio  Gómez Sánchez
Dr. Emilio Gómez Sánchez
Leitender Embryologe
Abschluss in Biologie an der Universität Sevilla. Er hat an der Universität Valencia in Biologie promoviert. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung als Embryologe mit Schwerpunkt Reproduktionsmedizin und ist derzeit Leiter des IVF-Labors in Tahe Fertility. Mehr über Dr. Emilio Gómez Sánchez
Zulassungsnummer: 14075-MU
 María  Ortega Ortega
María Ortega Ortega
Embryologin
Abschluss in Biologie und Biochemie an der Universität von Salamanca. Master-Abschluss in Humanreproduktion von der Complutense Universität in Madrid und einen weiteren in Ernährung und Gesundheit von der Universidad Oberta de Cataluña. Mehr über María Ortega Ortega
Zulassungsnummer: CLM-0180
Auf deutsch angepasst von:
 Romina Packan
Romina Packan
inviTRA Staff
Chefredakteurin und Übersetzerin für die deutsche Ausgabe von inviTRA. Mehr über Romina Packan

Alles über assistierte Reproduktion auf unseren Kanälen.