Von WMA, ACSA, HON zertifiziertes Medizinjournal.
Was ist Anejakulation?
6
0
Menü

Was ist Anejakulation?

Anejakulation ist das Ausbleiben der Ejakulation beim Mann. In diesem Fall hat der Mann nicht die Fähigkeit, den Samen auszustoßen, der die Flüssigkeit ist, die die Spermien transportiert, obwohl er trotzdem einen Orgasmus haben kann.

Die Ursachen der Anejakulation können folgendermaßen eingeteilt werden:

Primäre Ursachen
ist die seltenste Verursachergruppe und bezieht sich auf das generelle Ausbleiben der Ejakulation.
Sekundäre Ursachen
bei einigen Sexualpraktiken kommt es beim Mann zur Ejakulation, jedoch nicht zum Zeitpunkt des eigentlichen Geschlechtsverkehrs.

Darüber hinaus können die Faktoren, die das Ausbleiben der Ejakulation verursachen, auch in organische und emotionale Faktoren unterteilt werden. In Bezug auf die organischen Ursachen treten sie als Folgen verschiedener Pathologien wie Diabetes, Erkrankungen des Nervensystems usw. auf.

Die Anejakulation ist kein Hindernis für das Sexualleben eines Mannes, da es möglich ist, Erektionen und Orgasmen aufrechtzuerhalten. Dies ist jedoch nicht der Fall, wenn der Betroffene Vater werden möchte, da eine Fortpflanzung nicht möglich ist.

In diesen Fällen bestünde die Lösung darin, auf Techniken der assistierten Reproduktion zurückzugreifen. Konkret würde die In-vitro-Fertilisation (IVF) mit einer Spermienextraktion direkt aus dem Hoden es einem Mann mit Anejakulation ermöglichen, Vater zu werden.