Agglunitation der Spermien: Ursachen, Symptome und Lösungen

durch (embryologin), (embryologin) Und (invitra staff).
Aktualisiert am 12/02/2021

Neben den grundlegenden Sameneigenschaften wie Konzentration, Beweglichkeit und Form der Spermien werden bei der Samenanalyse auch andere Merkmale untersucht, die die männliche Fruchtbarkeit beeinflussen können, wie z. B. die Spermienagglutination.

Bei der Spermienagglutination handelt es sich um Spermien, die aneinanderkleben und können auf eine immunologische Unfruchtbarkeit hinweisen, weshalb sie eine sehr wichtige Rolle spielt wenn es darum geht, eine Diagnose bei unerfülltem Kinderwunsch zu stellen.

Es gibt jedoch unterschiedliche Schweregrade bei Agglutination die sich mehr oder weniger stark auf die Unfruchtbarkeit des Mannes und eine mögliche Schwangerschaft auswirken.

Was ist eine Spermienagglutination?

Bei der mikroskopischen Analyse des Spermas wird beobachtet, ob bewegliche Spermien aneinander kleben, was als Spermienagglutination bezeichnet wird.

Abhängig von dieser Sameneigenschaft sollte das Ergebnis der Samenanalyse anzeigen, ob die Probe folgendes aufweist:

  • Positive Agglutination: Das bedeutet, dass bewegliche Spermien beobachtet wurden, die zusammenkleben und Cluster bilden.
  • Negative Agglutination: In der untersuchten Ejakulatprobe kleben die beweglichen Spermien nicht zusammen.

Es gibt Unterschiede in der Agglutination der Spermien: Diese können sich Kopf an Kopf, Geißel an Geißel oder gemischt untereinander verkleben.

Schweregrade bei Agglutination

Es gibt verschiedene Grade bei Spermienagglutination, abhängig von der Anzahl der anhaftenden Spermien:

Grad 1
Es sind weniger als 10 Spermien pro Agglutination und viele freie Spermien vorhanden.
Grad 2
Jede Agglutination besteht aus 10-50 Spermatozoen, aber es gibt auch freie Spermatozoen.
Grad 3
Die Agglutinationen werden von mehr als 50 Spermatozoen gebildet und es gibt einige freie Spermatozoen.
Grad 4
Alle Spermatozoen sind agglutiniert und die Agglutinationen sind miteinander verbunden.

Ein hoher Prozentsatz von Spermienagglutination kann eine Ursache für männliche Unfruchtbarkeit sein, da verklebte Spermien sich nicht fortbewegen können und somit keine Befruchtung stattfindet. Wenn sich die Spermien nicht durch den weiblichen Fortpflanzungstrakt bewegen, können sie nicht auf die Eizelle treffen und eine Schwangerschaft kann nicht eintreten.

Agglutination oder Aggregation?

Auch wenn man auf den ersten Blick meinen könnte, dass Agglutination und Aggregation dasselbe ist, gibt es trotzdem Unterschiede zwischen den beiden Konzepten.

  • Agglutination. Wenn sich bewegliche Spermien zusammengeschlossen haben.
  • Aggregation. Wenn sich unbewegliche Spermien aneinander oder bewegliche Spermien an Schleim, andere Zellen oder Zelltrümmer angeheftet haben.

Die Spermienaggregation ist eher unspezifisch und daher von geringerer klinischer Relevanz als die Agglutination von beweglichen Spermien.

Ursachen

Die Spermienagglutination kann auf mögliche Anti-Sperma-Antikörper im Ejakulat hinweisen. Diese Moleküle erkennen die Membranen der Spermatozoen und binden an sie, wobei sie Agglutinationen bilden. Dies kann zur sogenannten immunologischer Unfruchtbarkeit führen.

Darüber hinaus gibt es weitere mögliche Ursachen bei Spermienagglutination:

  • Sehr hohe Konzentration von Spermien im Ejakulat.
  • Veränderungen im pH-Wert des Samens, der durch Probleme in den akzessorischen Drüsen (aufgrund von entzündlichen oder infektiösen Prozessen) ausgelöst wird.
  • Erhöhte Körpertemperatur bei fieberhaften Prozessen.
  • Bestimmte Arten von Bakterien können eine Agglutination im Sperma verursachen.

Obwohl beim Patienten einige dieser Symptome zutreffen, muss es nicht unbedingt auf eine Agglutination hinweisen.

Behandlung

Bei Agglutination aufgrund von fieberhaften oder infektiösen Prozessen sollte diese nach Behandlung der Infektion und nach einem angemessenen Zeitraum von selbst verschwinden.

Meistens wird nach der Behandlung die Samenanalyse wiederholt und sorgfältig darauf untersucht, ob die Spermienagglutination gelöst wurde.

Mögliche Lösungen

Leichte oder mittelschwere Fälle von Spermienaggregation können mit verschiedenen Medikamenten behandelt werden, um zu sehen, ob diese abnimmt oder sogar verschwindet. Empfehlenswert sind Vitaminpräparate, insbesondere Vitamin C, das das Anti-Agglutinin-Protein aktiviert.

Auf der anderen Seite kann es jedoch passieren, dass die Spermienagglutination bei schwerwiegenden Fällen nicht verschwindet. In Fällen von schwerer Spermienagglutination ist es bei Kinderwunsch am besten, auf Behandlungen wie ICSI (intrazytoplasmatische Spermieninjektion) zurückzugreifen.

Die assistierte Reproduktion erfordert, wie jede medizinische Behandlung, dass Sie der Professionalität der Ärzte und der Klinik, die Sie wählen, vertrauen, denn natürlich ist jede von ihnen anders.

Dieses Tool" schickt Ihnen einen personalisierten Bericht mit allen wichtigen Angaben zu Ihrer nötigen Behandlung, den Kliniken in Ihrer Nähe sowie deren Kostenvoranschläge zu. Außerdem finden Sie wertvolle Tipps zu Ihrem ersten Besuch in der Kinderwunschklinik.

Im Andrologie-Labor werden die Spermien aufbereitet, bei der bewegliche Spermien, die sich fortlaufend bewegen können, vom Rest (verklebte und unbewegliche Spermien) getrennt werden. Der Spezialist wählt aus diesem Samenpräparat das beste Spermium aus, um es in die Eizelle einzuführen.

Fragen die Nutzer stellten

Wird die Spermienagglutination bei der Spermienanalyse immer analysiert?

durch Silvia Azaña Gutiérrez (embryologin).

Die Spermienagglutination ist ein Parameter, der bei der mikroskopischen Untersuchung des Spermiogramms immer berücksichtigt wird.

Wenn bei der Analyse einer Samenprobe unter dem Mikroskop eine Agglutination beobachtet wird, sollte der Spezialist dies im Bericht vermerken. Zusätzlich sollten der Grad der Agglutination und die Art der Spermienvereinigung (z. B. Grad 2, Kopf-Kopf-Vereinigungen) angegeben werden.

Welche Bedeutung hat die Aggregation in Spermien für die männliche Fruchtbarkeit?

durch Silvia Azaña Gutiérrez (embryologin).

Die Spermienaggregation ist unspezifisch, da sich unbewegliche Spermien aneinander oder bewegliche Spermien an Detritus oder andere Zelltypen binden. Dies macht sie im Gegensatz zur Agglutination von geringer medizinischer Bedeutung.

Für Sie empfohlen

Wenn Sie mehr über das Spermiogramm erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen diesen Link: Wie läuft eine Samenanalyse ab?

Eine mögliche Lösung bei einer Spermienagglutination ist hingegen eine ICSI. Wenn Sie mehr über diese Behandlung erfahren möchten, klicken Sie hier: Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI): Ablauf, Kosten und Erfolg .

Wir legen viel Arbeit in die Redaktion der Artikel. Wenn Sie diesen Artikel teilen, helfen und motivieren Sie uns mit unserer Arbeit.

Literaturverzeichnis

de Almeida M. Les stérilités masculines d'origine immunologique et leurs traitements [Male infertility of immunologic origin and its treatment]. Rev Prat. 1993 Apr 15;43(8):956-9.

Francavilla F, Santucci R, Barbonetti A, Francavilla S. Naturally-occurring antisperm antibodies in men: interference with fertility and clinical implications. An update. Front Biosci. 2007 May 1;12:2890-911.

Koide SS, Wang L, Kamada M. Antisperm antibodies associated with infertility: properties and encoding genes of target antigens. Proc Soc Exp Biol Med. 2000 Jul;224(3):123-32.

Sociedad Española de Fertilidad (SEF) (2011). Manual de Andrología. Coordinador: Mario Brassesco. EdikaMed, S.L. ISBN: 978-84-7877 (Ver)

World Health Organization (WHO) (2010). WHO laboratory manual for the Examination and processing of human semen. 5th ed. Geneva: WHO Press;2010.

Fragen die Nutzer stellten: 'Wird die Spermienagglutination bei der Spermienanalyse immer analysiert?' Und 'Welche Bedeutung hat die Aggregation in Spermien für die männliche Fruchtbarkeit?'.

Mehr anschauen

Autoren und Mitwirkende

 Andrea Rodrigo
Andrea Rodrigo
Embryologin
Abschluss in Biotechnologie an der Polytechnischen Universität Valencia (UPV) mit Master-Abschluss in Biotechnologie der assistierten Humanreproduktion, unterrichtet von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit dem Valencianischen Institut für Unfruchtbarkeit (IVI). Postgraduierte Expertin für medizinische Genetik. Mehr über Andrea Rodrigo
 Silvia Azaña Gutiérrez
Silvia Azaña Gutiérrez
Embryologin
Hochschulabschluss in Gesundheitsbiologie an der Universität von Alcalá und Spezialisierung in klinischer Genetik an derselben Universität. Master-Abschluss in Assistierter Reproduktion von der Universität Valencia in Zusammenarbeit mit den IVI-Kliniken. Mehr über Silvia Azaña Gutiérrez
Auf deutsch angepasst von:
 Romina Packan
Romina Packan
inviTRA Staff
Chefredakteurin und Übersetzerin für die deutsche Ausgabe von inviTRA. Mehr über Romina Packan

Alles über assistierte Reproduktion auf unseren Kanälen.